Labels

31 Tage - 31 Bücher 99 Lieblingsorte Adrian Phönix Alicia Bessette Allgäu Krimi Andrea Russo Andrea Schacht Andrea Tillmanns Andreas Izquierdo Andreas Schmachtl Anja Jonuleit Anna Frohmader Anne Barns Anne Hertz Anne Perry Annis Bell Audible Ausflug Axel S. Meyer Barbara Piazza Barbara Wood Bastei Lübbe Verlag Bat out of Hell Ben Aranovitch Bergisches Land Berlin Bettina Kurth Birte Smieja Blog Award Blogger schenken Lesefreude Britta Orlowski Britta Sabbag Bunburry Cadzand Captaine Roger Blanc Carina Bartsch Carsten Piper Cay Rademacher Charlaine Harris Charlotte Freise Charlotte Thomas Cherringham Christian Berkel Christian Tramitz Christine Cazon Cora Verlag Cormoran Strike Costello/Richards Dan Brown Das Phantom der Oper David Safier Deborah Harkness Der Glöckner von Notre Dame Die sieben Schwestern dies und das Dietmar Wunder Dora Heldt E L James Eberhofer Krimi Elisabeth Kabatek Elke Pistor Ellen Barksdale Ellen Berg Emily Bold Eva Völler Eva-Ruth Landys Familiensaga Freitagsfüller Gabriele Blum Gabriele Frankemölle Gerd Wameling Gert Heidenreich Gina Mayer Glenna Thomson Golling Götz Otto Hans Conrad Hans Jürgen Stockerl Heidi Rehn Heinz von Wilk Helena Marchmont Helga Glaesener HelloFresh Herbstgold historisch Hochzeit Holly Martin Hörbuch Humor Immer wieder Sonntags Isabelle Bonnet J.R. Ward Jacquelyne Frank Jahresrückblick Jana Seidel Jane Linfoot Janne Mommsen Jean-Luc Bannalec Jennifer Crusie Jenny Stallard Jessica Fellowes Jugendbuch Julia Fischer Julie Caplin Julie Wassmer Jürgen Holdorf Jürgen Seibold Kajsa Ingemarsson Kate Mosse Katelyn Faith Katharina Herzog Katherine Garbera Katrin Koppold Kerstin Gier Kerstin Hohlfeld Kim Schneyder Kluftinger Klüpfel/Kobr Kochbuch Kommissar Dupin Kommissar Duval Kresley Cole Krimi Lady Jane Lara Adrian Lara Hill Lars Winter Laurent Bach Leuze/Nägele Liana Moriarty Liebesroman Lieblingsbücher Lili Hayward Lilli Beck Liv Winterberg London Lovelybooks Lucinda Riley Luise Schubert Lynda Hilburn Lynsay Sands Manu und Joёlle Herzfeld Margot S. Baumann Marianne Hofer Marie Merburg Marion Henneberg Martin Suter Martin Walker Martina André Martina Sahler Michelle Raven Mila Roth Mira Ebook Mira Taschenbuch Verlag Mörderisch Musical Nancy Atherton NetGalley Nicola Förg Nicolas Barreau Nor Jokhosha Oliver Buslau Oliver Siebeck Patricia Koelle Pearl Nolan Penelope Plank Petra Durst-Benning Petra Oelker Petra Schier Pierre Durand Pierre Martin Piper Verlag Rebecca Gablé Renata Petry Rezension Ricarda Jordan Rita Falk Robert Galbraith Roman Romantasy Ron Boese rororo Rowohlt Verlag Sabina Godec Sabine Heinrich Sachbuch Sara Winter Sarah Morgan Severin Thiel Simone Ehrhardt Simone Kabst Sina Beerwald Sinja Dieks Slowcooker Sofia und die Hirschgrund-Morde Sofie Cramer Sophia Farago Sophie Bonnet Spionin wider Willen Spotify Spreewald Susanne Hanika Svenja Pages Tante Dimity Tee?Kaffee?Mord! Tessa Hennig THE Hunter Thomas Havener Thriller Ullstein Buchverlag Ulrike Schweikert Urlaub USA Uve Teschner Vera Teltz Weihnachten Weltbild Verlag Wicked Wortweide Yara Blümel Yasmine Galenorn

Sonntag, 28. August 2016

Immer wieder Sonntags KW 33 und 34


Heute kann ich mich nicht für ein Foto entscheiden - das waren einfach zu viele Eindrücke... Dafür gibt es aber unten ein paar Collagen mehr als sonst...
Am letzten Sonntag gab es keinen Rückblick, daher heute das Wichtigste aus zwei Wochen


Gugga mr a mole   

Meine große Tochter war ja da und hat mir eine Serie gezeigt: "Jane the virgin" - ich habe mich weggeschmissen, das ist wirklich megalustig. Dann haben wir "Pixels" geschaut - ich mag Filme mit Adam Sandler ja eigentlich nicht (was hauptsächlich an seiner Synchronstimme liegt), aber dieser Film war richtig klasse. Heute gab es bei meinen Eltern "Formel 1" und gerade läuft (dank Sky) "Hertha BSC: SC Freiburg


Des Gschmier ko jo koi Sau läsa 

Ich hab nix, aber auch gar nix gelesen - tagsüber hatte ich keine Zeit und abends war ich einfach nur platt, platt, platt...
Immerhin habe ich eine Rezension geschrieben: 



Ja horcha Se mol!

SWR3, WDR2, auf der Fahrt nach Wuppertal mit meiner Tochter "Bibi und Tina" (NEIN, das ist KEIN Druckfehler, war eine Kindheitserinnerung meiner Tochter und echt lustig), Playlist meiner Tochter mit "Softpop"
"Der verschwundene Tourist" (Cherringham - Landluft kann tödlich sein Teil 19) von Matthew Costello und Neil Richards, gelesen von Sabina Godec


I hann grad älle Händ voll z´do 

KW 33:
Höhepunkt dieser Woche war der Besuch meiner großen Tochter - wir hatten eine richtig schöne Zeit miteinander. Wir waren schön Essen, etwas shoppen, sind auf die Burg Hohenzollern raufgelaufen(!!), bummelten durch Tübingen, haben gemütlich auf dem Sofa gesessen und am Sonntag sind wir zusammen nach Düsseldorf gefahren (einfach toll, wenn man sich beim Fahren auch abwechseln kann) und ich von da aus nach Wuppertal. Meinen zweiwöchigen Aufenthalt habe ich ja geteilt (wollte meinen Freundinnen und ihren Familien nicht die ganz Zeit auf den Keks gehen...) und meine erste Station war bei meiner Freundin im Osten Wuppertals (ihr Haus ist sehr idyllisch an der Wupper gelegen, aber dazu später mehr) - sie hatte am letzten Sonntag Geburtstag und so ging es gleich mit einer Feier los :)
KW 34:
Wenn ich mal in Wuppertal bin, dann versuche ich ja, möglichst viele Freunde und einen großen Teil meiner Familie zu treffen - das erfordert manchmal viel Planung und Flexibilität.. In der ersten Woche hier hat das aber schon gut geklappt: Besuch bei meiner Freundin, Essen in Solingen-Gräfrath mit Freunden, Nachmittag mit jüngster Tochter, Abendessen mit Eltern, Schwester und Schwager und mit meinen Gastgeberinnen hatte ich einen lustigen, leckeren Abend. Außerdem habe ich eine Freundin besucht, einen weiteren Abend mit Schwester und Schwager verbracht und es gab ein "heißes" Essen in Köln mit Frauen, die ich zum Teil schon eeewig nicht gesehen hatte. Zwischendurch noch ein kleiner Abstecher ins Gemeindecafé...
Bei brütender Hitze war ich auf dem Fußballplatz bei einem Fest (wollte ein paar Freundinnen sehen), danach hat meine Freundin mich zu einem Bad in der Wupper überredet (und das war soooooo guuuuut), abends ging es dann noch zu einem wunderschönen (und etwas nassem) Gartenfest. Den heutigen Sonntag habe ich mit dem Gottesdienst in meiner alten Gemeinde begonnen (ich wollte doch den neuen Pfarrer einmal sehen) , danach gab es wie in alten Zeiten Mittagessen bei meinen Eltern und da sitze ich jetzt immer noch rum... 
Ach so, im Büro war ich natürlich auch ;)



Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht und -gebacken  
In dieser Woche habe ich mal so gar nichts gekocht oder gar gebacken....
Für mich wurde aber ganz fein gekocht/gebacken:
Geburtstagsfingerfood 
Ofenfrikadellen mit Pilzsauce und Nudeln
Frikadellen und Kartoffelpüree und Salat

Auswärts 
Bruschetta

Baguette mit Hähnchen
Putenmedaillons mit Tomate/Mozarella überbacken 
Türkischer Vorspeisenteller
Grillbuffet 
  


Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas 

Sehr sehr viel Wasser
Etwas Kaffee
Ekshi Serbet (Pinkgrapefruit-Elderflower-Shrub, Aromatic Bitter, Prosecco) - sehr lecker :)
Ein Glas Weißwein (keine gute Idee bei diesem Wetter)
Fritzkola 


Sälbr denga machd gscheid   

Es ist schon auch nett, mal wieder im Büro zu sein - allerdings machte das bei diesem Wetter eher weniger Spaß...
Die Treffen mit Freunden und Familie waren natürlich alle klasse - aber auch da kam ich bei dem Wetter an meine Grenzen...


Des freid mi saumässig  

Ich bin sehr dankbar für all die schönen Momente - das war mein Fazit der vorletzten Woche, das kann ich heute wieder einmal genau so schreiben :)


Des hodd me saumässig gfuchsd 

Weniger meckern, mehr Energie in die schönen Dinge stecken... funktioniert ganz gut ;)
Klar habe ich mich geärgert - vor allem darüber, dass ich dieses Wetter nicht gut vertrage und dass meine Kondition unterirdisch schlecht ist: ich dachte, ich bekomme einen Kollaps, als wir zur Burg Hohenzollern raufgegangen sind... Ein Fußweg von 25 Minuten, der zwar steil bergauf ging, aber jetzt eigentlich echt nicht die Welt... mich haben Schwangere und Leute in Flip Flops überholt... Daran muss sich etwas ändern und wird es auch!


Darfs sonsch no äbbas sei?  

Die erste Woche in Wuppertal habe ich schon mal geschafft - durch die tollen Begegnungen ging die Zeit wahnsinnig schnell rum. In der nächsten Woche gibt es auch ein paar schöne Dinge, auf die ich mich freue. Mir macht nur das Wetter zu schaffen *ächz*


Des nemm i

Eine neue Tasche und ein paar Stiefeletten (Tasche brauchte ich uuuunbedingt für den Flug und die Stiefeletten hatten mich im letzten Jahr schon angelacht...)









Und hier die Collagen:







                                  Reihe oben: Freidbad Gärtringen, Abends auf dem Balkon
                                 Reihe mitte und unten: Besuch von der Großen (Essen beim Italiener, Geschenk zum Bachelor, Hohenzollern)


Reihe oben: Solingen-Gräfrath, Nachmittag mit Tochter, Essen mit Freundinnen
Reihe mitte: Köln, Restaurant Bona me 
Reihe unten: Fußballplatzfest, Grillfest, Gottesdienst

Reihe oben, mitte, unten: Impressionen meiner "Übernachtungsstätte" mit Abkühlung in der Wupper, im Schatten liegen und in den Himmel gucken, Kaffee morgens schon im Bad und netten Nachrichten am Spiegel...



 

Petra Schier - Vergeltung im Münzhaus




Cover Quelle: Rowohlt Verlag







Petra Schier - Vergeltung im Münzhaus
Link führt zur Seite von Petra Schier










Buchvorschautext (Quelle Rowohlt Verlag, Link siehe oben:
"Köln 1408: Im Haus des Münzwechslers Henns Birboim wird ein Toter aufgefunden - brutal erstochen. Ein Knecht beschuldigt die junge Hebamme Clara des Mordes an ihrem Vater. Offenbar ein Racheakt: Der Tote hatte das Mädchen einst an ein Hurenhaus verpfändet, um seine Schulden zu begleichen.
Im Kerkerturm wird Clara bald ein zweiter Mord zur Last gelegt. Apothekerin Adelina setzt mit ihrer Tochter Griet alles daran, dem unglücklichen Mädchen zu helfen. Unterstützung erhalten sie dabei aus einer Richtung, aus der sie es nie für möglich gehalten hätten ..."



Ich gestehe, ich liebe Serien - in Buchform, als Fernsehserie oder als Hörbuch... oft fiebere ich schon lange dem nächsten Teil entgegen.
Wenn Petra Schier einen neuen Band einer ihrer Serie rausbringt, dann bin ich immer sofort am Start - ich liebe ihre Art zu Schreiben und sie schafft es jedes Mal, mich zu fesseln.
So ging es mir auch beim vorliegenden sechsten Band der "Adelina-Reihe" (es soll auch der letzte Teil sein, aber das will ich einfach nicht glauben!). Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich Band 5 gelesen hatte und ich überlegte schon, ob ich ihn noch einmal lesen sollte, um in den neuen besser reinzukommen. Das war aber überhaupt nicht nötig - nach der ersten Seite war ich wieder mitten im Geschehen. Petra Schier erweckt ihre Figuren zum Leben und ich hatte das Gefühl, alte Freunde wieder zu treffen. Diese alten Freunde sind die Apothekerin Adelina und ihr Hausstand, zu dem ihre Familie und ihr Gesinde zählt.
Bis hin zu den Haustieren ist jede Figur mit ihrem ganz eigenen Charakter dargestellt, das macht es einfach leicht, sich schnell reinzufinden.

In dieser Geschichte rückt Adelinas Stieftochter Griet etwas mehr in den Vordergrund (vielleicht ein Hinweis auf eine neue Reihe von Petra Schier?).  Sie glaubt nicht daran, dass ihre Freundin Clara einen Mord begangen haben soll und stürzt sich sofort in die Ermittlungen. Unterstützt wird sie dabei von dem zweiten Hauptmann der Stadtwache, Cristan Reese, der ebenso wie sie, ein Geheimnis verbirgt. Zusammen sind sie ein gutes Team, nicht nur, was die Aufklärung des Mordes angeht ;)

Der Fall ist spannend von Anfang bis Ende und wie immer sind die Beschreibungen der Personen und des mittelalterlichen Kölns ein reiner Lesegenuss.
Wer gerne spannende, historische Krimis mag, wird an dem Buch "Vergeltung im Münzhaus" auf jeden Fall für einige Stunden (es sind doch dieses Mal über 500 Seiten) seine Freude haben.
Als Serienfan lese ich gerne die Bücher in der richtigen Reihenfolge, aber auch Neueinsteiger dürften hier keinerlei Probleme haben.
Etwas traurig bin ich schon, dass die Reihe um Adelina beendet sein soll - andererseits hoffe ich einfach mal darauf, dass etwas anderes, ebenso gutes folgen wird 

Taschenbuchausgabe 
512 äüßerst spannende Seiten
Rowohlt Verlag
 ISBN 978-3-499-26958-5
Preis: 9.99€

auch als ebook erhältlich

Sonntag, 14. August 2016

Immer wieder Sonntags KW 32

Gestern waren wir auf der Hochzeit einer ehemaligen Kollegin - es war ein wunderschöner Tag und deshalb ist das hier auch mein Foto der Woche:


Gugga mr a mole   

In dieser Woche habe ich echt wenig Fernseh geguckt - wir waren viel unterwegs und ich hatte noch ein spannendes Hörbuch, da blieb die Kiste einfach mal aus :)



Des Gschmier ko jo koi Sau läsa 

Angefangen mit "Vergeltung im Münzhaus" von Petra Schier



Ja horcha Se mol!

SWR3, "Der Seidenspinner" (Cormoran Strike 2), von Robert Galbraith, gelesen von Dietmar Wunder. Das war super klasse! Angefangen habe ich dann mit "Der verschwundene Tourist" (Cherringham - Landluft kann tödlich sein Teil 19) von Matthew Costello und Neil Richards, gelesen von Sabina Godec


I hann grad älle Händ voll z´do 

Die große Tochter hatte ihren Besuch zwar abgesagt, aber wir hatten schon für Montag und Dienstag Urlaub eingetragen. So haben wir uns dann alleine auf den Weg gemacht. Als erstes haben wir uns den sagenumwobenen Blautopf bei Blaubeuren angeschaut (wirklich faszinierend!), dann ging es weiter nach Ulm. Wir haben dort einen langen Spaziergang gemacht (das Fischerviertel ist wirklich sehenswert) und sind ganz am Ende in einem historischen Biergarten (Drei Kannen) gelandet. Dort wurden gerade 3 Folgen der Sendung "Auf ein Bier" mit Marcel Wagner gedreht (Regio TV Ulm) - das war sehr unterhaltsam, denn einerseits hatten wir einen prima Blick hinter die Kulissen, andererseits waren die Gäste zum Teil prima: Romina Amann (sie hatte 2013 bei "The Voice" mitgemacht) - sie hat gut gesungen,  Manfred Lucha (Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg) - er hat sehr kurzweilig und interessant geredet und der Triathlet Daniel Unger - der im Gegensatz dazu dann doch etwas langweilig war...
Am nächsten Tag wollten wir nach Augsburg, aber die Wettervorhersage war ziemlich mau und bei Regen hatten wir wenig Lust auf Stadterkundung. Wir sind dann nach Hause gefahren und haben ein paar Dinge erledigt (zu Ritter Sport musste ich dringend, ich brauchte neue Brillen und mein Fiat war auch endlich fertig und konnte abgeholt werden)
Am Donnerstag habe ich mich mit einer Freundin auf einen Kaffee verabredet - nach 3 Stunden und 40 Minuten (laut Kassenautomat im Parkhaus) saß ich wieder im Auto - das war soo ein lustiger und schöner Nachmittag! Abends habe ich mich mit dem Mann im Laden unserer Freundin getroffen und landeten mit ihr und einigen anderen beim Griechen....
Am Wochenende stand die Hochzeit im Mittelpunkt - es war ein wunderschönes Fest mit einem superhübschen Brautpaar, netten Gästen, wahnsinnig leckerem Essen, guter Musik und schönem Programm. Ich war froh, dass Standesamt, Feier und Übernachtung an einem Ort waren, es war dadurch einfach alles sehr entspannt.



Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht und -gebacken
Nudeln selbstgemacht mit Pesto

 

 








Kartoffelsalat mit gebratenen Maultaschen

Auswärts 
Leber mit Kartoffelpüree und Apfelringen

Olymposplatte mit Pommes
Reis mit Hähnchen
Hochzeitsbuffet
Pizza
  


Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas 

Viel Kaffee
viel Wasser
sehr wenig Wein
etwas Sekt
ein paar Radler
ein paar Obstler 


Sälbr denga machd gscheid   

Der Urlaub rückt näher - es muss noch so einiges erledigt werden und ich beschäftige mich etwas intensiver mit Kalifornien.
Inzwischen überwiegt bei mir ganz klar die Freude, ich habe uns ein paar Reiseführer gekauft und schon gaaanz viele tolle Ziele gefunden...


Des freid mi saumässig  

Wir haben es uns diese Woche ganz schön gut gehen lassen - waren viel unterwegs, sind oft Essen gewesen, haben tolle neue Orte kennengelernt, waren mit lieben Menschen zusammen, haben ordentlich gefeiert und viel gelacht. Ich bin sehr dankbar für all die schönen Momente


Des hodd me saumässig gfuchsd 

Ich habe mal so gar keinen Grund zum nörgeln...


Darfs sonsch no äbbas sei?  

Nächsten Sonntag fahre ich nach Wuppertal. Ich muss dort zwei Wochen ins Büro - zwei Wochen weg von Zuhause, das fällt mir schon sehr schwer.... Mir stinkt es schon gewaltig, dass ich vor meinem Urlaub dahin muss, versuche aber das Beste draus zu machen: habe mich schon mit gaaanz vielen Freunden verabredet und werde auch ein paar meiner Kinder und meine Familie treffen.


Des nemm i 










Die obligatorischen Fotocollagen:
 Reihe oben: Blautopf, Ulmer Münster
Reihe mitte: Fischerviertel in Ulm
Reihe unten: Blick auf die Donau und Dreharbeiten

Reihe oben: Unser Zimmer, Partyyyyyyy
Reihe mitte: Brautpaar, ganz rechts M&M mit Bild des Brautpaares
Reihe unten: Buffet (nur ein kleiner Ausschnitt....)




Sonntag, 7. August 2016

Immer wieder Sonntags KW 31


Das hier habe ich gestern auf dem Sommerfest in Stuttgart gefunden und musste es gleich fotografieren..
Da braucht es keine Erklärungen, oder?


Gugga mr a mole   

Ein bisschen "Soko", ein paar Folgen "Agentin mit Herz", eine für mich neue Serie habe ich entdeckt "Der Bestatter", den Bozenkrimi "Wer ohne Spuren geht" geschaut,  den Film "Einmal Bauernhof und zurück", gerade läuft "In 80 Tagen um die Welt



Des Gschmier ko jo koi Sau läsa 

Ich bin im Moment so in meinem Hörbuch, dass ich unmöglich noch ein Buch daneben anfangen konnte...
Aber es ist ein neues Buch bei mir eingezogen: "Vergeltung im Münzhaus" von Petra Schier, es erscheint Ende August und ich darf es vorab lesen und rezensieren :)


Ja horcha Se mol!

SWR3, das Hörbuch: "Der Ruf des Kuckucks (Cormoran Strike 1)" von Robert Galbraith (Pseudonym von Joanne K. Rowlings), gelesen von Dietmar Wunder habe ich beendet und danach konnte ich sofort mit dem nächsten Teil anfangen "Der Seidenspinner (Cormoran Strike 2)" , wieder gelesen von Dietmar Wunder


I hann grad älle Händ voll z´do 

Die Woche begann mit einem Zahnarztbesuch (ich glaube, ich habe ein déjà vu...) - war aber dieses Mal nur zur Wundkontrolle und ich war ganz schnell wieder draußen ;)
Meine Haare wurden auch mal wieder auf Vordermann gebracht und ich hatte angefangen, alles für den Besuch meiner großen Tochter vorzubereiten - die sagte dann leider ab, weil sie doch noch ein paar Vorstellungsgespräche hat (das geht natürlich vor)
Am Samstag stand ein Einkaufsbummel (für den Mann) auf dem Plan und der Besuch des Sommerfestes in Stuttgart - das war soooo schön!! Da sind wir richtig gut versumpft (also nicht beim Einkaufen...) und so "mussten" wir uns heute erholen - das war zum Glück bei dem tollen Wetter auf dem Balkon möglich



Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht und -gebacken
Pide mit Tomaten

Wirsinggemüse italinische Art mit Bandnudeln
Kritharakiauflauf
Süßkartoffelpüree mit Rote-Linsen-Bratlingen und Salat

Auswärts 
Türkischer Vorspeisenteller

Erdbeertiramisutorte 
  


Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas 

Kaffee
Wasser
Rose
Geldermann Black Hugo
Canstatter Zuckerle
Sex on the beach
Weißwein


Sälbr denga machd gscheid   

Ich denke viel an meine Kinder und frage mich ob sie glücklich sind, ob sie die richtigen Wege gehen oder ob sie Fehler machen (die sie natürlich auch weiterbringen können). Immer wieder finde ich es faszinierend, wenn ich Wesenszüge von mir bei den Kindern wiederentdecke (natürlich nicht immer die positiven...) Da ist zum Beispiel mein starkes Sicherheitsbedürfnis - ich begnüge mich dann oft mit dem Spatz in der Hand... So wäre es auch gewesen, wenn meine Große das erste Stellenangebot angenommen hätte (etwas voreilig hatte ich letzte Woche geschrieben, dass sie am 1.9. anfängt) - aber sie hat sich dagegen entschieden. Nun hat sie ein paar Vorstellungsgespräche für Stellen, die noch besser zu ihr passen. Ich drücke ihr ganz fest die Daumen :)


Des freid mi saumässig  

Der blaue Hopser ist verkauft - ich freue mich darüber sehr und ich wünsche der neuen Besitzerin, dass sie mit ihm genau so zufrieden ist, wie ich es war :)


Des hodd me saumässig gfuchsd 

hmmm - ich glaube, es gab nicht viel zum Ärgern...


Darfs sonsch no äbbas sei?  

Morgen und übermorgen haben wir Urlaub - wir wollten eigentlich mit unserer Großen einiges unternehmen... Jetzt machen wir uns zwei schöne Tage und ich freue mich riesig :)


Des nemm i 

Jaaa, ich wollte ja nix mehr kaufen... aber dann war da dieses Angebot für die Kochbücher...



Nächste Woche sind wir auf einer Hochzeit eingeladen und mir fehlten irgendwie immer noch die passenden Schuhe - ich habe welche gefunden:




Die obligatorische Collage kommt aber auch noch:
Reihe oben: Pide, Wirsinggemüse, Kritharakiauflauf
Reihe mitte: Cafe Planie in Stuttgart, Sommerfest
Reihe unten: Sommerfest am Nachmittag und am Abend