Labels

31 Tage - 31 Bücher 99 Lieblingsorte Adrian Phönix Alicia Bessette Allgäu Krimi Andrea Russo Andrea Schacht Andrea Tillmanns Andreas Izquierdo Andreas Schmachtl Anja Jonuleit Anna Frohmader Anne Barns Anne Hertz Anne Perry Annis Bell Audible Ausflug Axel S. Meyer Barbara Piazza Barbara Wood Bastei Lübbe Verlag Bat out of Hell Ben Aranovitch Bergisches Land Berlin Bettina Kurth Birte Smieja Blog Award Blogger schenken Lesefreude Britta Orlowski Britta Sabbag Britta Steffenhagen Bunburry Cadzand Captaine Roger Blanc Carina Bartsch Carsten Piper Cay Rademacher Charlaine Harris Charlotte Freise Charlotte Thomas Cherringham Christian Berkel Christian Tramitz Christine Cazon Claudia Winter Cora Verlag Cormoran Strike Costello/Richards Dan Brown Das Phantom der Oper David Safier Deborah Harkness Demet Fey Der Glöckner von Notre Dame Die sieben Schwestern dies und das Dietmar Wunder Dora Heldt E L James Eberhofer Krimi Elisabeth Kabatek Elke Pistor Ellen Barksdale Ellen Berg Emily Bold Erfurt Eva Völler Eva-Ruth Landys Familiensaga Fischer Taschenbuch Freitagsfüller Gabriele Blum Gabriele Frankemölle Gerd Wameling Gert Heidenreich Gina Mayer Glenna Thomson Golling Götz Otto Hans Conrad Hans Jürgen Stockerl Heidi Rehn Heinz von Wilk Helena Marchmont Helga Glaesener HelloFresh Herbstgold historisch Hochzeit Holly Martin Hörbuch Humor Immer wieder Sonntags Isabelle Bonnet J.R. Ward Jacquelyne Frank Jahresrückblick Jana Seidel Jane Linfoot Janne Mommsen Jean-Luc Bannalec Jennifer Crusie Jenny Stallard Jessica Fellowes Jugendbuch Julia Fischer Julie Caplin Julie Wassmer Jürgen Holdorf Jürgen Seibold Kajsa Ingemarsson Kate Mosse Katelyn Faith Katharina Herzog Katharina Spiering Katherine Garbera Katja Hirsch Katrin Koppold Kerstin Gier Kerstin Hohlfeld Kim Schneyder Kluftinger Klüpfel/Kobr Kochbuch Kommissar Dupin Kommissar Duval Kresley Cole Krimi Lady Jane Lara Adrian Lara Hill Lars Winter Laurent Bach Leuze/Nägele Liana Moriarty Liebesroman Lieblingsbücher Lili Hayward Lilli Beck Liv Winterberg London Lovelybooks Lucinda Riley Luise Schubert Lynda Hilburn Lynsay Sands Mags Blake Manu und Joёlle Herzfeld Margot S. Baumann Marianne Hofer Marie Merburg Marion Henneberg Martin Suter Martin Walker Martina André Martina Sahler Mary Ann Fox Michelle Raven Mila Roth Mira Ebook Mira Taschenbuch Verlag Mörderisch Musical Nancy Atherton NetGalley Nicola Förg Nicolas Barreau Nor Jokhosha Nora Jokhosa Oliver Buslau Oliver Siebeck Patricia Koelle Pearl Nolan Penelope Plank Petra Durst-Benning Petra Oelker Petra Schier Pierre Durand Pierre Martin Piper Verlag Rebecca Gablé Renata Petry Rezension Ricarda Jordan Rita Falk Robert Galbraith Roman Romantasy Ron Boese rororo Rowohlt Verlag Sabina Godec Sabine Heinrich Sachbuch Sara Winter Sarah Morgan Severin Thiel Simone Ehrhardt Simone Kabst Sina Beerwald Sinja Dieks Slowcooker Sofia und die Hirschgrund-Morde Sofie Cramer Sophia Farago Sophie Bonnet Spionin wider Willen Spotify Spreewald Susanne Hanika Svenja Pages Tante Dimity Tee?Kaffee?Mord! Tessa Hennig THE Hunter Thomas Havener Thriller Ullstein Buchverlag Ulrike Schweikert Urlaub USA Uve Teschner Vera Teltz Weihnachten Weltbild Verlag Wicked Wortweide Yara Blümel Yasmine Galenorn

Dienstag, 25. Juni 2013

Petra Schier - Verschwörung im Zeughaus

Quelle Rowohlt Verlag



Petra Schier 
Taschenbuchausgabe
9783499259227
352 lohnende Seiten
9,99€





Klappentext (Quelle Rowohlt Verlag)
"Ein spannender Kriminalroman, eingebettet in das fabenprächtige Gemälde des mittelalterlichen Köln.

Im frühen Dämmerlicht, als die Stadt zum Leben erwacht, nähert sich verstohlen eine Gestalt dem Haus von Apothekerin Adelina: Ihr Bruder Tilmann - schwer verwundet. Der Hauptmann der Kölner Stadtgarde kann nur noch ein paar Worte stammeln, bevor er zusammenbricht.
Die zweite Begegnung an diesem Morgen ist nicht weniger verstörend für Adelina: Ihr Bruder wird wegen Mordes gesucht. Von einer Verschwörung ist die Rede, im Zeughaus wurde eine Leiche gefunden, neben ihr Tilmanns Dolch. Was ist geschehen?
Während Tilmann mit dem Tode ringt, kämpft Adelina ihren eigenen Kampf: Soll sie den ungeliebten Bruder verraten, um ihre Familie zu schützen?"



Die dickköpfige, widerspenstige und doch so sympathische Apothekerin Adelina ist endlich wieder da! Drei Jahre mussten wir auf den fünften Band der spannenden Reihe warten. Die Wartezeit hat uns die Autorin zwar mit anderen schönen Büchern versüßt, aber auf einen neuen Fall für Adelina habe ich mich ganz besonders gefreut.

Einige Jahre sind vergangen, seit Adelina ihre letzten Ermittlungen abgeschlossen hat. Ihr Haushalt hat sich vergrößert und sie hat alle Hände voll zu tun. Ein ruhiges, normales Leben nach all den Aufregungen in der Vergangenheit ist ihr aber nicht vergönnt. Ihr schwer verletzter Bruder Tillmann stolpert ins Haus. Er wird wegen Mordes gesucht. Adelina versteckt ihn in ihrem Keller und geht dem Verdacht nach. Dies muss sie zum Glück nicht alleine bewerkstelligen. Ihr Haushalt, der aus Familie und Gesinde besteht, unterstützt sie tatkräftig. Und hier sehe ich die große Stärke von Petra Schier. Neben der spannenden Handlung und den guten Schilderungen vom mittelalterlichen Köln, beschreibt sie uns ihre Figuren immer so genau und liebevoll, dass man sie zu kennen glaubt und sich immer wieder auf sie freut. Sogar Hund und Katz haben in dieser Geschichte ihren Platz ;)

Inspiriert von einer historischen Begebenheit hat Petra Schier eine Geschichte entwickelt, die uns die mittelalterliche Gerichtsbarkeit und den schon damals existierenden "Kölschen Klüngel" ein Stück näherbringt. Das tut sie, wie immer, sehr spannend und farbenprächtig. Sie legt Fährten aus, denen der Leser folgt, führt ihn in die Irre und löst am Ende geschickt alles logisch auf - so mag ich das ;)

Wer gerne ins späte Mittelalter abtaucht, einen fesselnden Kriminalfall schätzt und gute Dialoge mag, dem empfehle ich dieses Buch sehr gerne.

Außerdem möchte ich gerne auf die Homepage der Autorin hinweisen - dort gibt es allerhand Wissenswertes rund um Adelina und ihren Hintergrund, so findet man dort einiges über die Küche (mit Rezepten!) und die Musik des Mittelalters. Ein Klick, der sich lohnt: Adelinas Welt