Labels

31 Tage - 31 Bücher 99 Lieblingsorte Adrian Phönix Alicia Bessette Allgäu Krimi Andrea Russo Andrea Schacht Andrea Tillmanns Andreas Izquierdo Andreas Pietschmann Andreas Schmachtl Anja Jonuleit Anna Frohmader Anne Barns Anne Hertz Anne Perry Annis Bell Audible Ausflug Awai Cheung Axel S. Meyer Barbara Erlenkamp Barbara Piazza Barbara Wood Bastei Lübbe Verlag Bat out of Hell be-ebooks beHEARTBEAT Ben Aranovitch Berchtesgaden Bergisches Land Berlin beThrilled Bettina Kurth Birte Smieja Blog Award Blogger schenken Lesefreude Bluntautal Britta Orlowski Britta Sabbag Britta Steffenhagen Bunburry Cadzand Captaine Roger Blanc Carina Bartsch Carsten Piper Cay Rademacher Charlaine Harris Charlotte Freise Charlotte Thomas Cherringham Christian Berkel Christian Tramitz Christine Cazon Claudia Winter Cora Verlag Cormoran Strike Costello/Richards Dan Brown Das Phantom der Oper David Safier Deborah Harkness Demet Fey Der Glöckner von Notre Dame Die sieben Schwestern dies und das Dietmar Wunder Dora Heldt E L James Eberhofer Krimi Ein Fall für Lord und Lady Mortimer Eisriesenwelt Elisabeth Kabatek Elke Pistor Ellen Barksdale Ellen Berg Emily Bold Erfurt Eva Völler Eva-Ruth Landys Familiensaga Fischer Taschenbuch Freitagsfüller Gabriele Blum Gabriele Frankemölle Gerd Wameling Gert Heidenreich Gil Ribeiro Gina Mayer Glenna Thomson Golling Gollinger Wasserfall Götz Otto Hallstatt Hans Conrad Hans Jürgen Stockerl HarperCollins Germany Heidi Rehn Heinz von Wilk Helena Marchmont Helga Glaesener HelloFresh Herbstgold historisch Hochreithalm Hochzeit Holly Martin Hörbuch Humor Immer wieder Sonntags Isabelle Bonnet J.R. Ward Jacquelyne Frank Jahresrückblick Jana Seidel Jane Linfoot Janne Mommsen Jean-Luc Bannalec Jennifer Crusie Jenny Stallard Jessica Fellowes Jugendbuch Julia Fischer Julie Caplin Julie Wassmer Jürgen Holdorf Jürgen Seibold Kajsa Ingemarsson Kate Mosse Katelyn Faith Katharina Herzog Katharina Spiering Katherine Garbera Katja Hirsch Katrin Koppold Kerstin Gier Kerstin Hohlfeld Kim Schneyder Kluftinger Klüpfel/Kobr Kochbuch Kommissar Dupin Kommissar Duval Königssee Kresley Cole Krimi Lady Jane Lara Adrian Lara Hill Lars Winter Laurent Bach Leuze/Nägele Liana Moriarty Liebesroman Lieblingsbücher Lili Hayward Lilli Beck Liv Winterberg London Lovelybooks Lucinda Riley Luise Schubert Lynda Hilburn Lynsay Sands Mags Blake Manu und Joёlle Herzfeld Margot S. Baumann Maria Ehrich Marianne Hofer Marie Merburg Marion Henneberg Martin Suter Martin Walker Martina André Martina Sahler Mary Ann Fox Michelle Raven Mila Roth Mira Ebook Mira Taschenbuch Verlag Mörderisch Musical Nancy Atherton NetGalley Nicola Förg Nicolas Barreau Nor Jokhosha Nora Jokhosa Oliver Buslau Oliver Siebeck Patricia Koelle Pearl Nolan Penelope Plank Petra Durst-Benning Petra Oelker Petra Schier Pierre Durand Pierre Martin Piper Verlag Rebecca Gablé Reisebericht Renata Petry Rezension Ricarda Jordan Rita Falk Robert Galbraith Roman Romantasy Ron Boese rororo Rowohlt Verlag Sabina Godec Sabine Heinrich Sachbuch Salzburg Sara Winter Sarah Morgan Severin Thiel Simone Ehrhardt Simone Kabst Sina Beerwald Sinja Dieks Slowcooker Sofia und die Hirschgrund-Morde Sofie Cramer Sophia Farago Sophie Bonnet Spionin wider Willen Spotify Spreewald Susanne Hanika Svenja Pages Tante Dimity Tee?Kaffee?Mord! Tessa Hennig THE Hunter Thomas Havener Thriller Ullstein Buchverlage Ullstein Taschenbuch Ulrike Schweikert Urlaub USA Uve Teschner Vera Teltz Weihnachten Weltbild Verlag Wicked Wortweide Yara Blümel Yasmine Galenorn

Dienstag, 15. Oktober 2019

Barbara Erlenkamp - Winterzauber im kleinen Café an der Mühle




Quelle: ↗Seite Bastei Lübbe







(Café-Liebesroman zum Wohfühlen 2)
Link führt zur Seite von Bastei Lübbe











Klappentext (Quelle ↗Seite Bastei Lübbe):
"Sophie im Glück! Ihr Leben läuft gerade einfach großartig – in Peter hat sie ihren Traummann gefunden und mit Tante Dottis Bistro konnte sie einen Traum verwirklichen. Die bevorstehende Adventszeit verspricht stressig zu werden, aber Sophie ist zuversichtlich, dass sie alles im Griff haben wird. Doch weit gefehlt: Ausgerechnet kurz vor Weihnachten kommt es zu einem großen Streit mit Peter, und Sophies Leben steht plötzlich Kopf. Zu allem Überfluss melden sich beide Dörfer, Wümmerscheid und Sollensbach, zum großen Wettbewerb „Das schönste Weihnachtsdorf“ an und beginnen einen unerbittlichen Kleinkrieg – und Sophie steckt mittendrin." 


Vorweihnachtszeit in Wümmerscheid-Sollensbach
"Café-Liebesroman zum Wohlfühlen" - diese Beschreibung passt perfekt zu diesem Buch! Obwohl ich den ersten Teil nicht kannte, war ich schnell mitten drin in der Geschichte und habe all die sympathischen (und auch die vielleicht nicht ganz so netten) Bewohner von Wümmerscheid-Sollensbach kennengelernt. Im Mittelpunkt steht Sophie, die das Bistro ihrer verstorbenen Tante Dotti übernommen hat. Das Bistro läuft sehr gut und Sophie ist sich sicher, dass sie auch die Adventszeit, in der noch mehr zu tun sein wird, bewältigen wird. Neben ihren Mitarbeiterteam und ihren Freundinnen gibt es ja auch noch Peter, ihren Freund, mit dem sie sehr glücklich ist. Doch dann verläuft die Adventszeit etwas anders, als sie sich das vorgestellt hat. Es ziehen erste Wolken am Beziehungshimmel auf und es gibt einige andere Probleme, die gelöst werden müssen. Dann ist da noch der Wettstreit zwischen den Dörfern Wümmerscheid und Sollensbach um die Goldene Weihnachtskerze, von dem Sophie sich am liebsten fern halten würde - was aber natürlich nicht ganz so gut gelingt...

"Winterzauber im kleinen Café an der Mühle" ist eine wunderbare Geschichte zum Abtauchen und Entspannen. Ich habe die Figuren sehr lieb gewonnen und war am Ende fast ein bisschen traurig, dass ich mich wieder von ihnen verabschieden musste.  
Wer also einen schönen Liebesroman mit weihnachtlicher Stimmung sucht, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.


beHEARTBEAT - by Bastei Lübbe
274 Seiten
ISBN 978-3-7413-0152-0
9,90€ als Taschenbuch
4,99€ als E-Book
Erscheinungstag: 01.10.2019 
Ich bedanke mich beim Verlag und bei NetGalley für das Rezensionsexemplar!

#WinterzauberImKleinenCaféAnDerMühle #NetGalleyDE

 

Sonntag, 13. Oktober 2019

Immer wieder Sonntags KW 41

Irgendwie hatte ich schon lange kein Kalenderblatt mehr als Titelbild, das hole ich heute nach 😀

Gugga mr a mole

Hmmm, was gab es denn.... "Rosenheim Cops", "The Voice of Germany", ein bisschen "Sport", bei Netflix haben wir in 2 Serien reingeschaut: "Wu Assassins" (gar nicht mein Ding), "Daredevil" (von der Strory zwar gut, aber insgesamt für mich zu blutig...),  "Deutschland:Argentinien", "Servus Schwiegersohn" und heute Abend kommt noch einmal "The Voice of Germany"


Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

"Winterzauber im kleinen Café an der Mühle" von Barbara Erlenkamp - Rezension folgt


Ja horcha Se mol! 

Radio natürlich - SWR3 und zwischendurch immer mal wieder WDR2 (ist einfach Heimat...). Auf Spotify und YouTube habe ich zur Einstimmung auf meinen Urlaub ganz viel schottische Musik gehört. Auch das Lied von meiner Tochter Charly habe ich mir noch einmal angehört - ich fand es ja zu Beginn sehr (wie schreibe ich das jetzt am besten?) "experimentell" und auch etwas "verstörend" - je öfter ich es höre umso besser gefällt es mir 💚 Es ist halt kein einfacher "Sommer-Sonne-Gute Laune-Song"...

Dann habe ich ein neues Hörbuch angefangen: "Verhängnisvolles Calès" (Captaine Roger Blanc 6) von Cay Rademacher, gelesen von Oliver Siebeck (wie immer traumhaft gut)


I hann grad älle Händ voll z'do

Montag, Dienstag und Mittwoch war ich ein bisschen unterwegs: ich war im Nagelstudio und habe mich spontan für ein helles Grau entschieden.
Dann wollte ich meine neue Bandage abholen, die dann aber leider nicht passte, das war ziemlich doof... Zum Glück hat mich meine Freundin danach wieder aufgemuntert 💚
Mit ihr war ich dann am nächsten Tag bei einer weiteren Freundin zum Kaffeetrinken - das war auch sehr schön 💜
Donnerstag und Freitag habe ich mich nach der Arbeit ein bisschen um unseren Haushalt und die Wäsche gekümmert.
Gestern waren wir im Laden unserer Freundin (und ich habe natürlich was Schönes gefunden...). Heute haben wir uns mit Freunden bei der weltgrößten Kürbisausstellung in Ludwigsburg getroffen - da hat mich mein "Hallstatt-Trauma" wieder eingeholt - ihr erinnert Euch? Menschenmassen die sich durch einen Ort wälzen? Genau sooo war das da heute....


Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Pellkartoffeln mit Heringsstip
Erdnuss-Kokos-Dhal (TM) mit selbstgemachter Erdnussbutter
Hähnchen mit Spätzle und Tomatensauce (TM)
Rote-Bete-Suppe (TM)
Spaghetti mit Chili-Garnelen (TM und Pfanne)
Pflaumenkuchen
Gegrilltes: Cevapcici, Lammlachse, Würstchen
Roastbeef Sandwich




Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Kaffee, Wasser, tasächlich mal wieder viiiiel Tee, Ensinger Sport Orange, Bio Schwarztee Cranberry


Sälbr denga machd gscheid

Ich bin gerade so müde, ich kann gar nicht denken... Schon gar nix gescheites... Das Wetter war heute noch einmal extrem schön und sehr warm, das hat mich beim Laufen durch das blühende Barock echt ziemlich geschlaucht...

Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Gefreut habe ich mich über die Treffen mit meinen Freundinnen 😃
Außerdem habe ich mich sehr über den neuen Blogpost meiner Tochter Franziska gefreut! Wenn Ihr rechts in der Spalte "Lesenswerte Blogs" auf Jadeblüte klickt, kommt ihr auf diesen Post 💙
Als ich die Bandage für mein Knie abholen wollte, habe ich mich sehr geärgert - wir hatten schon die größte Größe bestellt und sie passte nicht... Natürlich weiß ich, dass ich dick bin und nicht nur 5kg Übergewicht habe, aber das war schon ziemlich arg 😔

Mir kaufad nix, mir guggad bloß!

Ja, ein bisschen was habe ich gekauft.... ein bisschen Zubehör für meinen Thermomix, einen ziemlich coolen goldenen Affen, der ab jetzt meine Ohrringe halten darf und leider musste ich meinen Geldbeutel umtauschen, da er schon wieder kaputt war. Da habe ich mir bei meiner Freundin im Laden einen supertollen anderen ausgesucht (und an dieser Stelle ein kleiner Hinweis für meinen Mann: dazu gibt es noch eine Handtasche in "stone grey" 🎄🎅)
 


Darfs sonsch no äbbes sei?

Die nächste Woche wird wahrscheinlich nur so dahin rasen, bis zum Wochenende gibt es einiges vorzubereiten, denn dann kommt mein Paten"kind" - wir haben ihr zum 18. Geburtstag und zum Abitur einen Besuch im Musical Aladdin geschenkt. Ich freue mich total auf dieses Wochenende. Am Sonntag bringe ich sie dann nach Wuppertal und fahre weiter zu meiner großen Tochter, mit der ich dann am Montag nach Schottland 💙💚💛💜






 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 6. Oktober 2019

Immer wieder Sonntags KW 40

Nach diesem Urlaub gibt es eine kleine "Bilderflut"😎 
Ich entschuldige mich schon im Vorfeld dafür 😂 
Zu Beginn mal alle Mitreisenden....

Gugga mr a mole

Fernsehen gab es die ganze Woche nicht, aber gestern Abend haben wir ein paar Folgen "The Voice of Germany" nachgeguckt... Außerdem geguckt: "Rosenheim Cops", den sehr guten Film "Kundschafter des Friedens", zwei "Mama-Filme" und gerade läuft "The Voice of Germany"

 

Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

Ein wundervolles Buch, von dem ich gar nicht so viel erwartet hatte: "Die Zeit der Weihnachtsschwestern" von Sarah Morgan. Ich hatte mit einem seichten weihnachtlichen Frauenroman gerechnet und bekam viel mehr als das: eine tiefgehende Geschichte über das Miteinander in einer Familie. Eine Rezension findet Ihr hier auf meinem Blog


Ja horcha Se mol! 

Wir haben ein gutes Hörbuch gehört: "Je dunkler das Grab"(Ein Cornwall-Krimi: Mags Blake 2) von Mary Ann Fox, gelesen von Demet Fey


I hann grad älle Händ voll z'do

Das war eine tolle Woche mit meiner Familie! Wer die Woche im Detail nachlesen möchte, kann das gerne tun - ich habe wieder Tagesrückblicke gemacht 😀
Wir haben die Zeit gut genutzt, das Wetter hat im Großen und Ganzen mitgespielt und wir haben sehr schöne Ausflüge gemacht. Trotz der großen Gruppe war es entspannt und harmonisch, das war toll 💛


Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Wirsing-Kartoffel-Hack-Eintopf in der Cook4me
Kartoffel-Kürbis-Auflauf mit Wirsing 

Auswärts bzw. gekauft 
Kürbiscremesuppe, Fritattensuppe, Fleischstrudelsuppe
Wirtshauspfandl
Toast mit Filet
Truthahnsteak mit Tomaten und Käse überbacken
Cordon bleu
Eispalatschinken, Schokosoufflé, Apfelstrudel, Mozart-Eisbecher, Kaiserschmarrn
 

Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Kaffee, Wasser, Marille-Holunder, Holunder gespritzt, Almdudler, Marillenschorle, Radler, Grüner Veltliner, Birnenschnaps, Pflaumenschnaps


Sälbr denga machd gscheid

Familie ist etwas tolles 💜 und sie vergrößert sich immer weiter - das ist total klasse. Die Zeit mit meinem Mann, meinen Kindern, den "Schwiegerkindern", den "Gegenschwiegereltern" und meinem Ex-Mann war sehr wertvoll und schön 💚
Ich bin an meine Grenzen gegangen und zum Teil darüber hinaus - das war eine interessante Erfahrung, aber ich muss das nicht ständig wiederholen...😎


Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Die Orte meiner Kindheit zu sehen und Neues zu entdecken - darüber habe ich mich in der letzten Woche sehr gefreut. 
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass mein Knie mich die Woche über getragen hat, auch wenn es jetzt ziemlich "rumjault"...
Geärgert habe ich mich in dieser Woche gar nicht. Schade fand ich, dass mein Mann, mein Sohn und dessen Freundin krank waren und nicht alles mitmachen konnten 😷


Mir kaufad nix, mir guggad bloß!

In Salzburg eine tolle grüne Cordjacke,  zwei Kalender für 2020, ein Notizheft, einen Bleistift und Radiergummi mit Gustav Klimt Motiv 😀
In Hallstatt "musste" ich natürlich Salz kaufen und neue Magnete für unseren Kühlschrank gab es auch 😃 


Darfs sonsch no äbbes sei?

In der neuen Woche steht nicht sooo viel an: ins Nagelstudio muss ich auf jeden Fall, meine neue Bandage abholen, am nächsten Sonntag treffen wir uns mit Freunden und vielleicht gibt es auch einen Kaffee mit meiner Freundin 

Und nun noch ein paar Bilder....

Mit meinen Töchtern konnte ich auch ein paar Bilder nachstellen - das hat sooo viel Spaß gemacht 😂



 

 

 

 

 

 

 

 

Sarah Morgan - Die Zeit der Weihnachtsschwestern

Quelle: ↗HarperCollins Germany








Link führt zur Seite von HarperCollins Germany 












Klappentext: (Quelle ↗HarperCollins Germany
"Suzanne McBride hat nur einen Weihnachtswunsch: ihre drei Töchter in ihrem Haus in den schottischen Highlands bei sich zu haben. Und tatsächlich: Posy, Hannah und Beth - so unterschiedlich wie die Plätzchen in der Keksdose - wollen sich wieder unter einer Tanne treffen. Suzanne ist entschlossen, ihnen das perfekte Weihnachtsfest zu bescheren … bis eine Grippe sie ans Bett kettet. Jetzt müssen die Schwestern einspringen. Während die eine oder andere dabei das Fest der Liebe sogar von seiner romantischen Seite kennenlernt, treten bei allen verborgene Geheimnisse und Konflikte ans Tageslicht. Bald wird ihnen klar: Wenn Weihnachten gelingen soll, müssen die McBride-Frauen erst das verlorene Band ihrer Familie wiederfinden …"  

Das perfekte Weihnachtsfest
Wie begeht man das perfekte Weihnachtsfest? Suzanne will es in diesem Jahr mit ihrem Mann Stewart und ihren drei Adoptivtöchtern Hannah, Beth und Posy feiern. Wenn aber die sehr unterschiedlichen Töchter im Haus sind, dann ist nicht alles eitel Sonnenschein oder Friede, Freude, Eierkuchen. Alle haben ihre ganz eigenen Probleme und tragen ihre Päckchen aus der Vergangenheit mit sich rum. In den Tagen vor Weihnachten ändert sich einiges zwischen ihnen, sie reden viel miteinander, öffnen sich, fangen an, sich zu vertrauen und sich gegenseitig zu helfen. Weihnachten kann vielleicht doch noch zu einem schönen Fest werden...
Ich muss ehrlich sagen, dass mich das neue Buch von Sarah Morgan überrascht hat, ich hatte nicht mit so viel Tiefgang gerechnet. Es ist sehr schön geschrieben, in jedem Kapitel steht eine der vier Hauptfiguren im Mittelpunkt und man kann sich in die Frauen gut hinein versetzen.
"Die Zeit der Weihnachtsschwestern" mich sehr berührt und mitgenommen. Vielleicht liegt es daran, dass ich selber drei Töchter habe, die so unterschiedlich sind wie Hannah, Beth und Posy und ich so lieb habe wie Suzanne ihre Mädchen...

HarperCollins Germany
Mira Taschenbuch Verlag
304 Seiten
ISBN 9783745700350
15,00€ als Taschenbuch
7,99€ als E-Book 
Erscheinungstag: 16.09.2019

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag und bei NetGalley für das Rezensionsexemplar!  
#DieZeitDerWeihnachtsschwestern #NetGalleyDE

 

Freitag, 4. Oktober 2019

Der 7. Tag

Heute war der sogenannte "Golling-Tag": Besuch des Wasserfalls (ein sehr imposantes Naturschauspiel!), Eis im Café Meier (ein letzter Mozart-Becher..), dann hoch zur Hochreithalm (da gab es den ersten Glühwein) und von da aus noch einmal durch den Ort gebummelt. Zum Abendessen waren wir alle im Göllhof mit unseren Pensionswirten und deren Tochter (mit ihr habe ich damals jeden Urlaub verbracht und in ihrer Ferienwohnung haben jetzt ein paar meiner Kinder gewohnt)  Für mich gab es eine Fritattensuppe, ein sehr leckeres Cordon bleu und zum Nachtisch einen Kaiserschmarrn (den wir uns zu viert geteilt haben)
Ein Abendabschlussgetränk haben wir in unserer Pension eingenommen 😎

Rundum ein toller Tag und ich bin ganz traurig, dass morgen der Urlaub rum ist...

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Der 6. Tag

Puh, ein "schlapper Tag", nur 10004 Schritte 😎
Die Wettervorhersage war ziemlich mies, deswegen sind wir nach Hallstatt gefahren. Hallstatt ist eigentlich ein wunderbares Örtchen, aaaaber dermaßen überlaufen, dass wir den Aufenthalt kaum genießen konnten. Die meist asiatischen Touristen werden von Reisebussen ausgespuckt und rollen in einer Kolonne durch den Ort... Hallstatt ist so beliebt, dass man den Ortskern in der südchinesischen Provinz Guangdong nachgebaut hat... Krass, oder??
Ob es wohl noch eine Zeit im Jahr gibt, wo man sich Hallstatt in aller Ruhe ansehen kann? Ich weiß es nicht...
Zum Abendessen waren wir mit der ganzen Truppe in Scheffau, beim Pointwirt und ich hatte ein tolles Truthahnsteak mit Kroketten und zum Nachtisch einen Eispalatschinken 😍


Mittwoch, 2. Oktober 2019

Der 5. Tag


Yeah, der dritte Tag, an dem ich über 10.000 Schritte geschafft habe und mein Knie ist auch noch ziemlich kooperativ 😁
Heute war das Wetter sehr unwirtlich und die Vorhersage für Golling mies... Also sind wir mit der S-Bahn nach Salzburg rein gefahren. Als Kind dachte ich (ohne Witz!), dass es in Salzburg IMMER regnet, da unsere Eltern mit uns nur bei Schnürlregen nach Salzburg gefahren sind 😎
Wir hatten heute echt Glück: Der Schirm konnte im Rucksack bleiben!
Mit meinen Töchtern habe ich eine ausgiebige Shoppingtour unternommen und trotzdem noch einiges von Salzburg gesehen 😂
Ein paar Mitbringsel sind auch in meiner Tasche gelandet (und eine coole grüne Cordjacke - große Liebe auf den ersten Blick 💚)
Endlich gab es heute einen Tisch für uns im Göllhof - eines unserer Lieblingsrestaurants. Ich hatte Toast mit Filets - sehr lecker 😋
Danach haben wir unsere Kinder in ihrer Ferienwohnung besucht, das war ein lustiger Abend 😂