Sonntag, 9. August 2020

Immer wieder Sonntags KW 32

 So trinke ich meinen Kaffee auch am liebsten - mit viel Milch und am besten mit guter Laune... Wie trinkt Ihr euren Kaffee?

 

 

|Gugga mr a mole|
Was immer geht sind die "Rosenheim Cops", ansonsten haben wir in die Show "Wer sieht das denn" reingeschaut, "Inas Nacht" angesehen und den "Kölner Treff", ein paar Videos bei YouTube (u.a. ein Video von maiLab zum Thema "Alu Deos" und ein bisschen Musik). Mein Kollege hat mir ein paar Serien empfohlen und wir testen die gerade alle durch... Auf meinem Zettel steht als Erstes "Legends" - mehr hatte ich nicht notiert... ich gehe jetzt mal davon aus, dass er die DC Serie "Legends of Tomorrow" meinte... Auf jeden Fall habe ich nun damit angefangen 😉
Am Donnerstag gab es etwas sehr Schönes zu sehen: "2Flügel im Grünen" - Christina habe ich vor vielen Jahren in meiner alten Kirchengemeinde kennengelernt... Leider hatte ich es bisher nicht geschafft, die Beiden mal live zu sehen. Schön, dass es nun auf diese Art und Weise möglich war 💛 Ich verlinke das Video hier mal - genießt eine Stunde mit guten Texten und schöner Musik! 

 



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
Fertig gelesen: "Heidesommerträume" von Silvia Konnerth - das war ein richtig schöner Roman  💛
Angefangen: "Ostseeträume" (4. Teil der Ostsee-Reihe) von Marie Merburg 


 


|Ja horcha Se mol!|
Ich habe das Hörbuch aus der Cherringham-Reihe jetzt erst einmal zur Seite gelegt, ich kam überhaupt nicht rein... Jetzt habe ich angefangen: "Je länger die Nacht"
(Ein Cornwall-Krimi: Mags Blake 4) von Mary Ann Fox, gelesen von Demet Fey. Außerdem den Podcast "Gefühlte Fakten"




|I hann grad älle Händ voll z'do|
Neben der Arbeit habe ich in dieser Woche nicht viel gemacht: am Montag war ich spontan in Böblingen, u.a. bei der Optikerin unseres Vertrauens - ich wollte so gerne noch eine zweite Sonnenbrille und da gab es gerade so ein Angebot... Jetzt bekomme ich sogar zwei neue Brillen... Wir waren einmal im Fitnessstudio (danach wurde es zu warm), ich hatte einen Termin im Nagelstudio (zum Glück vor der Hitzewelle) und ansonsten habe ich viel Zeit vor dem Ventilator verbracht...



|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht oder -gebacken
Spaghetti Puttanesca
Spinatknödel auf Rahm-Champignons
Gefüllte Zucchinischeiben mit Schinken-Frischkäse-Füllung, dazu Tomatenreis
Florida Tuna Sub mit Chipotle-Southwest-Sauce
Pulled Turkey 
Erdbeer Tiramisu




|Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas|
Kaffee, sehr viel Wasser und ich habe mir mal wieder einen Caipiroska gemacht - lecker 😍



|Sälbr denga machd gscheid|
Kann jemand bei dieser Hitze denken? Mir fällt es schwer, muss ich ehrlich zugeben... böse Zungen würden jetzt sicher behaupten, dass mir das auch ohne Hitze schwer fällt...


|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Ich bin gerade wieder einmal sehr dankbar für meinen Job, der es mir ermöglicht, dass ich zu Hause arbeiten kann - bei dem Wetter möchte ich nicht woanders sein...
Ich ärgere mich gerade jetzt sehr über Blogger.com - ständig wird etwas verändert... die Formatierungen ändern sich ohne mein Zutun... Heute habe ich plötzlich merkwürdige Zeilenabstände (das Problem habe ich schon gelöst) und ich kann Fotos/ Videos nicht mehr so einfach auf der Seite zentrieren (ich glaube, das Problem ist auch gelöst) .... aaaargh - ich hasse so etwas!!

 

|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
Ich habe mir ein Headset gekauft - das war für mein Online Seminar am Dienstag sehr praktisch. Außerdem habe ich zwei neue Spiele gekauft: das eine heißt "Lama" (ein schnelles Kartenspiel für zwischendurch) und das andere "Dogs" und ist eine moderne Variante vom "Mensch-ärgere-dich-nicht" - ich bin mir sicher, dass wir es in Schottland spielen werden (oder woanders, je nachdem, wo unser Urlaub dann stattfinden wird...)
 


|Darfs sonsch no äbbes sei?|
Zum Glück steht nächste Woche noch weniger im Kalender - die Hitzewelle soll nämlich noch andauern und ich kann bei dem Wetter echt nicht draußen rum laufen... Keine Ahnung, wie das mit dem Fitnessstudio gehen soll, aber da wird uns vielleicht etwas einfallen...
Dann will ich hier auf dem Blog eine neue Rubrik einführen: Kurzrezensionen - ja ok, meine Rezensionen sind eh nie besonders lang, aber zur Zeit rezensiere ich hauptsächlich Bücher, die mir von Verlagen oder Autoren zur Verfügung gestellt werden. In dieser Rubrik werde ich dann kurz und knapp Hörbücher und Bücher, die ich mir gekauft habe, bewerten. Mal sehen, ob das was wird 😎



Ein paar Fotos gibt es auch - allerdings nicht sooo viele...



 Reihe oben: eine der neuen Brillen, die neuen Spiele, die neuen Nägel
Reihe mitte: so sieht das aus, wenn ich mit meinen Töchtern Animal Crossing spiele
Reihe unten: Impressionen von meinem Balkon



 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 2. August 2020

Immer wieder Sonntags KW 31


Mein Kalender weiß halt nicht, dass mein Bett auch während meiner Arbeit immer gaaanz nah ist... Manchmal erfordert es höchste Disziplin, dem "Rauschen" des Bettes nicht nachzugeben (das ist natürlich nur ein Scherz!)



|Gugga mr a mole|
In dieser Woche haben wir nicht viel Fernseh geguckt,  es gab ein bisschen "Rosenheim Cops", einen tollen Film mit Iris Berben "Miss Sixty", "Urlaub mit Mama", eine Folge der Show "Wer sieht das denn?". Da mich der "Mama-Film" heute nicht sooo interessiert, gucken wir im WDR "Wunderschön"



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
Fertig gelesen: "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo. Es ist ein großartiger Roman über das Erwachsenwerden dreier Freunde, deren Wege sich durch den Ersten Weltkrieg trennen. Die Rezension dazu findet Ihr natürlich auch hier auf dem Blog: ↗Hier klicken
Jetzt werde ich mich wieder dem Buch "Heidesommerträume" von Silvia Konnerth widmen, das hatte ich ja noch einmal weggelegt...



|Ja horcha Se mol!|
In dieser Woche habe ich den Podcast "Gefühlte Fakten" gehört und noch einmal mit dem Hörbuch
"Nichts als Lügen" (Cherringham -  Landluft kann tödlich sein 35) von Costello/ Richards, gelesen von Sabina Godec angefangen... Irgendwie komme ich da aber nicht rein, vielleicht höre ich doch etwas anderes...



|I hann grad älle Händ voll z'do|
In dieser Woche gab es zwei Highlights: wir waren mit Freunden im Bootshaus in Böblingen - es war ein superheißer Tag und ich war eigentlich total kaputt... Ich bin froh, dass wir trotzdem hingegangen sind, denn erstens war die Gesellschaft äußerst nett und zweitens ging dort ein schöner Wind und es war sehr sehr angenehm dort 💛
Dann hatten wir lieben Übernachtungsbesuch - eine meiner liebsten Freundinnen aus Wuppertal hat auf dem Rückweg aus ihrem Urlaub hier einen Stopp eingelegt. Mit dabei: ihre Tochter + Freund, einige Gesellschaftsspiele, schöne Geschenke und viel gute Laune 💛
Aufgrund der Hitze waren wir nur einmal im Fitnessstudio, mehr ging einfach nicht....
Gedaddelt habe ich auch viel....Animal Crossing... und am nettesten ist es, wenn ich mit meinen Töchtern zusammen spiele *lach



|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht oder -gebacken
Salat mit Feta
Salat mit Thunfisch
Kartoffelsalat mit Maultaschen
Hähnchenbrustfilets mit Ofengemüse
Bananen-Split-Dessert
Zebrakuchen
Kleine Heidelbeerküchlein
Schupfnudelpfanne mit Pilzen und Zuckerschoten
Auswärts bzw. gekauft 
Waldsalat mit Pfifferlingen im Bootshaus in Böblingen


|Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas|
Kaffee, viel Wasser, Weißweinschorle, Aperitivo Rosato mit Schweppes Wild Berry und Holunderschorle. Dann habe ich noch etwas Neues ausprobiert, das fand ich ganz lecker: Dalgona Whipped Berry Milchshake - das ist ein Shake mit Milch, Proteinpulver und TK Beeren. Hier ein Link zum Rezept: ↗Dalgona Whipped Berry Milchshake



|Sälbr denga machd gscheid|
In 6 Wochen haben wir endlich Urlaub - mich nervt die Arbeit gerade kolossal und ich brauche dringend diese Auszeit im September. Andererseits macht mir gerade dieser Urlaub ziemliche Bauchschmerzen. Wir haben ja schon vor Corona in Schottland einiges gebucht und meine Tochter hat auch schon einiges bezahlt. Einerseits freue ich mich so doll auf die Zeit dort, andererseits würde ich am liebsten hier bleiben... Ich habe einfach Angst, dass während unseres Aufenthalt in Schottland ein Lockdown kommt... Aber ich kann jetzt nur noch abwarten... Wer mich kennt, der weiß, dass mir gerade das sehr schwer fällt...



|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Gerade in den letzten Monaten habe ich gemerkt, wie wichtig soziale Kontakte sind - nicht nur per Telefon oder Skype.... Deswegen genieße ich jede "richtige" Begegnung umso mehr 💛
Ich habe ganz wunderbare Geschenke bekommen - darüber habe ich mich soooo sehr gefreut 💛 (noch nachträgliches Geburtstagsgeschenke meiner Freundinnen und ein "Übernachtungsdankeschön")
Geärgert habe ich mich über ein paar Fehler, die ich bei der Arbeit gemacht habe - sie sind nicht schlimm, aber sie bedeuten für andere mehr Arbeit... Sehr ärgerlich

Die schööönen Geschenke 💛💛💛💛

|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
In dieser Woche kam eine Bestellung bei mir an, über die ich mich sehr gefreut habe. Ich mag die Rezepte von Mixgenuss sehr und hatte mir ein paar Hefte / Bücher bestellt

 
|Darfs sonsch no äbbes sei?|
Viel los ist in der nächsten Woche nicht... Ich habe einen Termin im Nagelstudio und muss den letzten Teil des Online Seminars absolvieren...










 

 

 

 

 

 

 

 

Andreas Izquierdo - Schatten der Welt


Andreas Izquierdo
Schatten der Welt




Klappentext  (Quelle ↗Seite von Andreas Izquierdo)
"Das Licht der dunklen Tage
Thorn in Westpreußen, 1910.
Der schüchterne Carl, der draufgängerische Artur und die freche Isi sind frohen Mutes, dass der Ernst des Lebens noch ein wenig auf sich warten lässt. Nicht einmal die Nachricht, dass ein Komet namens »Halley« die Menschheit zu vernichten droht, kann die drei Jugendlichen schockieren. Im Gegenteil – ungerührt verkaufen sie Pillen gegen den Weltuntergang, während Halley still vorbeizieht.
Doch das Erwachsenwerden lässt sich nicht aufhalten: Carl beginnt eine Ausbildung zum Fotografen, Artur und Isi werden ein Paar. Als 1914 die große Weltpolitik über sie hineinbricht, reißt es die Freunde auseinander. Artur und Carl werden eingezogen, fernab der Heimat werden die beiden Teil eines Kriegs, der jede Vorstellungskraft sprengt. Derweil hat Isi zuhause in Thorn ganz andere Kämpfe auszufechten. "


Großartig erzählt - bewegend und spannend
"Schatten der Welt" ist ein sehr gefühlvolles Buch über das Erwachsenwerden und Freundschaft, aber auch über das Leben vor und während des Ersten Weltkrieges. Im Mittelpunkt der spannenden Geschichte stehen drei ganz unterschiedliche junge Menschen.
Da ist einmal der  ruhige Carl, der etwas schüchtern und  vorsichtig durchs Leben geht. Sein Vater ist Schneidermeister, doch ihn zieht es in die Welt der Fotografie. Sein bester Freund ist der mutige und forsche Artur, er entwickelt immer neue Ideen, die er auch umsetzt. Die dritte im Bunde ist Isi, sie ist unerschrocken und kämpferisch. Sie haben Träume und Wünsche - aber dann kommt der Erste Weltkrieg und augenblicklich ist nichts mehr wie es war. Artur und Carl werden zusammen eingezogen, aber auch sie werden  schnell voneinander getrennt und müssen sich alleine durchschlagen.
Mich hat dieses Buch sehr mitgenommen, es hat so viele Emotionen bei mir hervorgerufen, wie es schon lange kein Buch mehr geschafft hat. Ich habe geschmunzelt, als Carl, Artur und Isi Pillen gegen den Weltuntergang verkauft haben, ich war wütend, weil so vieles so ungerecht war und einige Stellen sind einfach zum Heulen. Vor allem wollte ich immer wissen, was als Nächstes passiert! Diese Frage bewegt mich auch am Ende und ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt!




DuMont Verlag
Erscheinungstermin: 21.07.2020
  544 Seiten
ISBN: 978-3-8321-6498-0

Broschiert 16,00€
auch als Ebook und als Hörbuch erhältlich (vom wundervollen Uve Teschner gelesen - das ist bestimmt auch großartig)

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag und bei NetGalley für das Rezensionsexemplar!

#SchattenderWelt #NetGalleyDE



Sonntag, 26. Juli 2020

Immer wieder Sonntags KW 30


Zu dem Kalenderblatt von dieser Woche muss ich gar nicht viel sagen, oder? Ich hasse es, wenn ich nichts machen kann oder etwas nicht beeinflussen kann... Nichts machen und abwarten fällt mir sehr sehr schwer...



|Gugga mr a mole|
"Rosenheim Cops", den Film "The Old Guard" (hat uns gut gefallen) und mit meinen Töchtern das Broadway-Musical "Newsies" (tolle Musik, wahnsinnige Choreographie). In diesem Zusammenhang muss ich noch etwas nachtragen: mit meiner Ältesten habe ich vor ein paar Wochen das Braodway-Musical "Hamilton" gesehen, was mich auch sehr beeindruckt hat.
Heute Abend guck ich den Mama-Film...



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
Weiter gelesen: "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo


|Ja horcha Se mol!|
Ich habe in dieser Woche fast nur Radio gehört, außerdem ein bisschen Musik über Spotify und den Podcast "Gefühlte Fakten"


|I hann grad älle Händ voll z'do|
Wir waren spazieren, im Fitnessstudio, hatten einen Friseurtermin und am Freitag sind meine drei Töchter zu Besuch gekommen 💛. Eine ist dann am Samstag weiter gefahren, zwei sind geblieben😍 Es war eine richtig tolle Zeit - wir haben viel gespielt, gequatscht und gelacht.. Zwischendurch waren wir auch eine Runde spazieren, aber es war sooo warm, dass die Runde recht kurz war



|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht oder -gebacken
Quiche mit Pilzen und Speckwürfeln
Salat
Blätterteig gefüllt mit Feta und Lauchzwiebeln
Salat
Wirsing italienisch mit Bandnudeln
Wraps mit verschiedenen Füllungen - vegan und mit Fleisch.. dazu selbstgemachte Dips
Vegane Pancakes mit Fruchtcreme
Verheiratete



|Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas|
Kaffee, Wasser, Wein, Cocktail mit Gin, Sekt und Holunder



|Sälbr denga machd gscheid|
In der Abteilung, in der ich arbeite, soll sich einiges verändern. Keiner weiß genau, wie es weitergehen wird, welche Arbeiten bleiben, wie sich die Personalsituation verändern wird. Die Stimmung ist zum Teil sehr angespannt und diese Ungewissheit nimmt mich auch sehr mit. Ich hoffe, dass irgendwann mal Klartext gesprochen wird und wir erfahren, was passiert..



|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Die Zeit mit meinen Kindern war einfach toll und ich bin so dankbar dafür 💛



|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
Noch ein paar Geburtstagsgeschenke für meine Schwester 💛
 


|Darfs sonsch no äbbes sei?|
Morgen habe ich den zweiten Teil des Online-Seminars und ich hoffe sehr, dass wieder alles gut klappt. Am Ende der Woche kommt eine meiner liebsten Freundinnen auf dem Rückweg aus ihrem Urlaub bei uns vorbei - darauf freue ich mich schon soooooo sehr 😍





 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 19. Juli 2020

Immer wieder Sonntags KW 29


Diese Woche sollte eigentlich gaaanz entspannt mit dem Geburtstag meines Mannes beginnen, aber leider fing sie mit einem arbeitstechnischen Totalausfall an - das war sooo ätzend und meine Laune ging schon um 6.30 Uhr in den Keller (leider brachte sie keinen Wein mit....)




|Gugga mr a mole|
"Rosenheim Cops", "Sing meinen Song" (die schönsten Duette), den wirklich schönen Film "The Magic of Belle Isle - Ein verzauberter Sommer" (mit Morgan Freeman, den ich sehr gerne sehe), ein paar Folgen der Serie "Cursed - die Auserwählte" (mal wieder geht es um Artus-Sage), das Geburtstagsgeschenk meines Mannes: die Miniserie "Der Graf von Monte Christo" und heute Abend kommt bestimmt ein schöner "Mama-Film"



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
Meine Nintendo Switch mit dem Spiel "Animal Crossing" hat mich "etwas" vom Lesen abgehalten... Dann ist mir aber noch eingefallen, dass ich ein Leseexemplar habe, was ich eigentlich schon längst hätte lesen sollen... Damit habe ich jetzt auch angefangen "Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo. Es ist eine Geschichte von drei Jugendlichen, die vor dem 1. Weltkrieg in Westpreußen beginnt. Der Anfang ist vielversprechend und ich bin gespannt, wie es weiter geht



|Ja horcha Se mol!|
Fertig gehört: "Der Tod liegt unterm Sonnenschirm" (Sofia und die Hirschgrund-Morde 9) von Susanne Hanika, gelesen von Yara Blümel.
Angefangen: "Nichts als Lügen" (Cherringham -  Landluft kann tödlich sein 35) von Costello/ Richards, gelesen von Sabina Godec
Viel Musik über Spotify




|I hann grad älle Händ voll z'do|
Mein Mann hatte ja am Montag Geburtstag und wir haben uns mit Freunden im Biergarten getroffen (wieder am Oberen See in Böblingen) - das war soo ein schöner Abend (hat mich dann mit dem auch wieder versöhnt...). Ansonsten haben wir nicht viel gemacht: zwei mal waren wir im Fitnessstudio und am Mittwoch hatte ich mein erstes Webinar - also ein Seminar komplett über Telefon und PC.
Das Wochenende haben wir sehr gechillt zu Hause verbracht - uns war irgendwie nicht nach Ausflug...




|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht -gerührt oder -gebacken
Gnocchi mit gratiniertem Ziegenkäse
Geschnetzeltes Zürcher Art
Mini-Baguette aus der Mini-Kuchen-Form
Poke Cake Very Berry aus der Brownie-Form
Pellkartoffeln mit Heringsstip
Gebratene Nudeln mit Ei
Orientalischer Kartoffelsalat mit griechischen Keftedakia
Bircher Müsli
Auswärts bzw. gekauft 
Pasta mit Pfifferlingen und Rucola im Bootshaus in Böblingen


|Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas|
Kaffee, viel Wasser, im Biergarten Aperol Spritz und Rhabarber Spritz, Lillet Wild Berry



|Sälbr denga machd gscheid|
Am Mittwoch hatte ich ja dieses Webinar - ich habe mich vorher so bekloppt gemacht, dass ich in der Nacht davor kaum geschlafen habe... Ja, das ist bekloppt... Es hat dann aber nach ein paar Anlaufschwierigkeiten gut geklappt und die Technik hat auch funktioniert.
Irgendwie war das dann schon klasse: Teilnehmer aus Berlin, Hannover, Wuppertal, München... Keiner musste durchs Land fahren, es mussten keine Hotels gebucht werden und trotzdem hatten wir einen guten Austausch.



|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Ich schenke gerne, aber gerade bei meinem Mann liege ich da ziemlich oft daneben... Ich habe mich total gefreut, dass in diesem Jahr die Geschenke gut angekommen sind - was wahrscheinlich daran lag, dass er sich die meisten Dinge gewünscht und selbst ausgesucht hat 😂 Aber es gab auch ein paar Überraschungen, über die er sich auch gefreut hat 😅
Mein Snoopy T-Shirt (ich hatte darüber in der letzten Woche geschrieben) ist angekommen und es passt 💛
Geärgert habe ich mich über mich selbst, darüber, dass ich mich in manche Dinge so reinsteigere, obwohl ich das nicht will.. Ich kann da einfach nicht gelassen sein... Das bezieht sich im übrigen nicht nur auf das Webinar... Am Freitag bin ich mit Halsschmerzen aufgewacht... Da gingen mir aber sehr sehr viele Gedanken durch den Kopf...



|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
Geburtstagsgeschenke... Für mein Patenkind, das am Donnerstag schon 19 geworden ist und für meine Schwester, die demnächst dann wieder 5 Jahre älter ist als ich 😎
Ein Heft mit Rezepten für kleine Kuchen und eine Backform dazu - genau die richtige Menge für uns
 


|Darfs sonsch no äbbes sei?|
Ich denke, dass wir wieder ins Fitnessstudio gehen und ich freue mich jetzt schon auf das kommende Wochenende: meine Töchter besuchen uns 💓

Reihe oben: Geburtstagstisch des Mannes, am See in Böblingen, die Karte habe ich von einer Freundin bekommen (witzigerweise hatte ich genau die Karte für eine andere Freundin gekauft...)
Reihe mitte: eins meiner Lieblingsgeräte beim Sport (Adduktor), Motivation: Je stärker Du wirst, desto besser fühlst Du Dich!, mein "Männeken" bei Animal Crossing 😎
Reihe unten: Im Schlafanzug auf dem Balkon, mit Kaffee, Buch und Spielekonsole, das neue T-Shirt




 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 12. Juli 2020

Immer wieder Sonntags KW 28


Heute gibt es einen Wochenrückblick in "kurz und kompakt" - ich bin heute Nachmittag erst nach Hause gekommen und bin megaplatt... Leider gab es kein Taxi ans Meer, aber eine schöne Alternative 😉


|Gugga mr a mole|
"Rosenheim Cops", das Relegationsrückspiel "Heidenheim :  Bremen", "Sing meinen Song" (Die größten Überraschungen), "Magnum P.I.", "Frozen 1", "Frozen 2", "Ready Player One" und heute Abend langt es nur noch zum "Mama-Film"



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
kurz und knapp: nix 😎



|Ja horcha Se mol!|
Fertig gehört:
"Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis" (Isabelle Bonnet 7) von Pierre Martin, gelesen von Gabriele Blum  - das war wieder soooo guuuut!
Angefangen: "Der Tod liegt unterm Sonnenschirm" (Sofia und die Hirschgrund-Morde 9) von Susanne Hanika, gelesen von Yara Blümel. Außerdem ganz viel "Spotify"



|I hann grad älle Händ voll z'do|
Der Kalender war in dieser Woche gut gefüllt.. Leider reichte es nur für einmal Fitnessstudio, außerdem war ich in einem neuen Nagelstudio und hatte einen Termin für die Fußpflege. Am Donnerstag ging es nach der Arbeit zuerst nach Köln, da habe ich meine Mittlere an ihrer alten Wohnung abgeholt, bin mit ihr nach Opladen zu ihrer neuen Wohnung gefahren (superschöne Wohnung!!). Weiter dann nach Gelsenkirchen zu meiner Großen. Am Freitag von da aus nach Wuppertal zu meinem Papa inkl einiger Erledigungen für ihn. Ich habe dann auch gleich ein bisschen was für meine Schwester und meinen Schwager eingekauft, die ich dann auch gleich kurz besucht habe (ich habe im übrigen keine Lust mehr auf kurz und mit Abstand..) Am Samstag habe ich mit meiner Großen einen kleinen Bummel im Ruhrpark in Bochum gemacht (da muss man aber auch draußen Maske tragen, was unseren Bummel dann sehr verkürzt hat...). Heute Morgen ging es sehr müde nach Köln zu meinem Sohn und seiner Freundin - das Treffen war kurz, aber schön 💛 Dann habe ich mich wieder auf den Weg nach Hause gemacht.... auf der Autobahn war ich leider nicht alleine, nur die Reisebusse fehlten...



|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht oder -gebacken
2 x Pasta. Pesto, Parmesan
Maultaschen mit Spinat
Belegte Brote
Bircher Müsli
Pfannkuchen mit herzhafter Füllung
Gemüse asiatisch mit Reis
Auswärts bzw. gekauft 
Putensteak mit Pfifferlingen im Steakhaus in Gelsenkirchen - so so guuuuut
Spaghettieis im Ruhrpark


|Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas|
Kaffee, viel Wasser (mit Waterdrops, die mir leider wirklich sehr gut schmecken - sorry...), Weißwein, Aperol Spritz, Lillet Wild Berry, Rhabarber Cider



|Sälbr denga machd gscheid|
Da habe ich in dieser Woche doch echt eine Frau getroffen, die mir erzählen wollte, dass "die da oben uns doch alle verarschen und Corona doch gar nicht so schlimm ist" (erzählte aber im selben Atemzug, dass ihre Tochter es ganz schlimm hatte... Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was man darauf antworten soll...


|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Ich habe meine Kinder gesehen 💛 also alle, die in Deutschland leben 😉
Geärgert habe ich mich nur darüber, dass ich unter der doofen Maske so sehr schwitze und dass so viele Autos auf der Autobahn waren - gefreut habe ich mich aber darüber, dass die Hin- und Rückfahrt trotzdem so gut geklappt haben
Mein Mann schrieb mir heute eine WhatsApp mit "Guten Morgen Ex-Verlobte"... ich wunderte mich noch darüber, dachte mir aber nichts dabei... Als ich nach Hause kam, erinnerte er mich daran, dass wir uns heute vor 4 Jahren verlobt haben - solche Tage vergesse ich sonst nie... Darüber habe ich mich schon ein bisschen geärgert....


|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
ähm ja.... Unsere Shoppingtour war sehr kurz, aber auch sehr erfolgreich... Ein paar Dekosachen aus einem supertollen Laden in Bochum "Maisons Du Monde" (so so so schöne Sachen 💛) und ich bin doch einem Angebot "verfallen" und habe mir die Nintendo Switch lite mit Animal Crossing gekauft...
Ich habe noch etwas gekauft bzw bestellt... Ich habe ein T-Shirt gesehen und wurde sofort an ein Bild erinnert, was mir ein Freund damals ins Poesiealbum gemalt hat... da musste das T-Shirt doch bestellen, oder??

 
|Darfs sonsch no äbbes sei?|
Morgen hat mein Mann Geburtstag und wir gehen mit Freunden in einen Biergarten zum Essen - das wird bestimmt schön! Am Mittwoch habe ich das erste Mal ein Webinar - ich hoffe, dass alles klappt...






 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 5. Juli 2020

Immer wieder Sonntags KW 27

Am Montag hat mich mein Kalender mit folgendem Spruch begrüßt... der passte auch dieses Mal total, ich war auf jeden Fall froh, als der erste Arbeitstag der Woche vorbei war....

|Gugga mr a mole|
"Rosenheim Cops", den unglaublich bekloppten Film "Die 1000 Glotzböbbel vom Dr Mabuse" (ich habe mich weggeschmissen vor Lachen), eine Folge der Serie "Der Bulle und das Landei", das Relegationshinspiel "Werder Bremen : Heidenheim", natürlich "Sing meinen Song", "Die Carolin Kebekus Show", das DFB Pokalfinale "Bayer Leverkusen : Bayern München", "Einfach Krass! Die coolen 90er Jahre" und die tolle Dokumentation "Roger Cicero - Ein Leben für die Musik" und die letzten Folgen der 80er Jahre Serie "Tour de Ruhr". Gerade läuft dann auch noch der "Mama-Film"



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
Weiter gelesen: "Heidesommerblüten" von Silvia Konnerth - weit bin ich allerdings noch nicht, weil ich mal wieder mehr Hörbücher gehört habe



|Ja horcha Se mol!|
Fertig gehört:
"Der Tote am Fluss" (Kloster, Mord und Dolce Vita - Schwester Isabella ermittelt 2) von Valentina Morelli, gelesen von Chris Nonnast. Außerdem gehört: "Rache ist süß" (Bunburry - Ein Idyll zum Sterben 7) von Helena Marchmont, gelesen von Uve Teschner. Angefangen: "Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis" (Isabelle Bonnet 7) von Pierre Martin, gelesen von Gabriele Blum




|I hann grad älle Händ voll z'do|
Ich war wieder zwei Mal im Fitnessstudio und zur Blutabnahme beim Hausarzt war ich auch mal wieder (alles soweit ok)
Wir haben uns mit Freunden im Biergarten getroffen, mit Kollegen meines Mannes zum Grillen und mit Freunden zum Spazierengehen - so viele Leute habe ich schon ewig nicht mehr gesehen...



|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht oder -gebacken
Bulgursalat mit Falafeln
Flammkuchen
Reissalat
Geschnetzeltes Diavolo mit Spätzle
Schnelle Herrencreme mit Erdbeeren und Likör 43
Malzbierkrüstchen (Brot)
Bircher Müsli
Auswärts bzw. gekauft 
einen tollen Salat im Bootshaus in Böblingen
Fleisch und Salate beim Grillfest
Waffeln bei Freunden



|Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas|
Kaffee, viel Wasser, Ensinger Orange, Lillet Wild Berry, Holunderschorle



|Sälbr denga machd gscheid|
Meine Gedanken sind im Moment ziemlich oft bei unserem geplanten Urlaub, den wir im September in Schottland verbringen wollen... In dieser Woche wurde die Quarantäne in England aufgehoben, aber in Schottland noch nicht... Aber es sind ja noch 10 Wochen....



|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Die Treffen in dieser Woche waren sehr schön, das Wetter war auch toll und wir konnten viel draußen sein - wunderbar war das 💛
Eigentlich wäre wir im Juni in Fulda beim Musical Robin Hood gewesen, ist natürlich ausgefallen... Meine Große hat es geschafft, uns Karten für eine Aufführung im nächsten Jahr mit unserem "Wunsch Robin Hood" zu organisieren - ich freue mich jetzt schon drauf 💛
Meine Mittlere ist gestern aus der WG in eine eigene Wohnung gezogen - ich hoffe, dass sie sich da ganz schnell sehr wohl fühlt 💛
Ich habe endlich mein "Aidlingen-Puzzle" fertig... es hat ein bisschen gedauert, aber es hat auch super viel Spaß gemacht 💛
Geärgert habe ich mich nur ein bisschen - ich hatte etwas bestellt und es ist noch nicht daaaa... das nervt....



|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
Ein Geburtstagsgeschenk für meinen Mann, ein paar Hörbücher....
 


|Darfs sonsch no äbbes sei?|
Wenn alles klappt, dann fahre ich am Donnerstag wieder nach Gelsenkirchen/ Wuppertal - auf dem Weg werde ich meine mittlere Tochter in ihrer neuen Wohnung besuchen und auf dem Rückweg meinen Sohn 💛


Hier noch ein paar Impressionen der vergangenen Woche:

Reihe oben und mitte: Böblingen, Biergarten und See
Reihe unten: Abendstimmung, Lesen auf dem Balkon, Mond über Aidlingen

Reihe oben: im Studio... Vorher, während und nachher 😂
Reihe mitte: warten an einer Baustelle in Aidlingen - na ja, mein Mann verkauft da die Wohnungen, da warte ich doch gerne 😜, Mann und ich beim Grillfest, fertiges Puzzle
Reihe unten: Spaziergang im Gäu


 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 28. Juni 2020

Immer wieder Sonntags KW 26


Auch in dieser Woche passt das Kalenderblatt sehr sehr gut 😂
Das Alpaka hätte ich prima gebrauchen können....


|Gugga mr a mole|
Den unglaublich gut gemachten, aber auch etwas gruseligen Film "Die Muse des Mörders" mit der tollen Christiane Hörbiger, natürlich "Die Rosenheim Cops", einen "Mama-Film", "Sing meinen Song", mit meinem Mann habe ich den Film "Spiel mir das Lied vom Tod" geguckt (boah, war der doof - also der Film, nicht der Mann), den Film "Der Sommer nach dem Abitur" (joar, ging so.. manches war ganz witzig), "Das große Promi-Backen" und heute habe ich einige Folgen der Serie "Tour de Ruhr" geguckt - kennt die noch jemand? Die habe ich als Kind geguckt und ich könnte mich gerade wegschmeißen vor Lachen



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
Gelesen:  "Zehn Wünsche für Alfred" von Maude Mihami fest - das hat ein bisschen gedauert, bis es mich hatte, aber dann war es echt schön. Eine Rezension gibt auch dazu hier auf meinem Blog
Angefangen: "Heidesommerträume" von Silvia Konnerth



|Ja horcha Se mol!|
Fertig gehört: "Schwarzer August" (Ein Portugal Krimi 4) von Gil Ribeiro, gelesen von Andreas Pietschm
ann - hat mir wieder supergut gefallen! Angefangen habe ich dann mit "Der Tote am Fluss" (Kloster, Mord und Dolce Vita - Schwester Isabella ermittelt 2) von Valentina Morelli, gelesen von Chris Nonnast. Außerdem viel Radio und Spotify (gemischtes Zeugs)



|I hann grad älle Händ voll z'do|
Viel los war in dieser Woche nicht, aber es gab ein paar schöne Highlights und ein nicht so tolles Ereignis.. Fangen wir mal mit dem positiven an: mit meiner Freundin habe ich mich am Mittwoch in Böblingen am See in einem Biergarten getroffen, das war sooo schön (im Schatten gesessen und nett gequatscht). Außerdem war ich zwei Mal im Fitnessstudio - das gehört defintiv auch zu den schönen Dingen 💛
Fürs Wochenende haben meine große Tochter und ich Karten für "Livetime Concerts" gekauft - 3 Abende hintereinander gab es ein grandioses Programm: am Freitag ein Interview mit der unvergleichlichen Pia Douwes, gestern ein Vampir-Special mit Liedern aus "Tanz der Vampire" und "Bat out of hell" (mit unglaublich guten Künstlern) und heute Abend spielt Thomas Borchert 💛
Am späten Freitagnachmittag hat es angefangen zu regnen... erst nur ein bisschen, dann etwas heftiger... Es wurde zu einem  Gewitter mit Hagel... da kam ganz schön was runter und irgendwann stand die Feuerwehr vor unserer Tür. Eine der Wohnungen, die im Keller liegt, hat mächtig viel Wasser abbekommen. Dann ist auch ganz viel Wasser in den Zählerkasten gelaufen - Feuerwehr und Elektriker wollten dann auf unbestimmte Zeit den Strom abstellen... äh... Freitagabend... war irgendwie doof... der Elektriker hat dann alles notdürftig getrocknet und gemeint, es solle jetzt besser nicht mehr regnen...



|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht oder -gebacken
Käsespätzle (mein Mann hat gekocht)
Tomaten-Kartoffelspalten mit Gurkensalat
Asiagemüse mit Erdnusssauce (mein Mann hat noch einmal gekocht)
Weißbrot
Buttermilchbrot
Mini-Himbeerkuchen
Brötchen (Übernachtgare)
Burger und Kartoffelsalat (den hat mein Mann selbst gemacht)
Gegrilltes und Bulgursalat
Datteldip


|Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas|
Kaffee, Radler, Lillet Wild Berry, Holunderschorle und da ich ja so schrecklich wenig trinke habe ich mir Waterdrops bestellt - vielleicht hilft mir das ja, ein bisschen mehr zu trinken...



|Sälbr denga machd gscheid|
Ich bin im Moment total gespalten.. wie normal "darf" das Leben gerade sein? Was geht und was geht nicht? Ich kann manchmal gar nicht so genau erklären, warum das eine für mich ok ist und das andere schwierig.. Ins Fitnessstudio gehe ich, da fühle ich mich auch wohl und sicher, habe aber Probleme damit, mich mit anderen Leuten zu treffen... Geht es anderen auch so?



|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Das Treffen im Biergarten war so schön "normal" - darüber habe ich mich sehr gefreut 💛
Ich war wieder zweimal im Fitnessstudio - schön, dass es meinem Knie und meiner Schulter schon besser geht 🏃
Erinnert Ihr euch noch, dass ich neulich mal unseren Lauch gepostet habe? Irgendwo hatte ich gelesen, dass man ömmeligen Lauch einfach mal in die Erde stecken soll... also ab damit ins Hochbeet... er wuchs immer weiter in die Höhe... dann bildete sich so ein Knubbel und er sah aus wie der Stuttgarter Fernsehturm 😎 Beim Hagel am Freitag hatte ich echt Angst um ihn, aber wie er heute aussieht, das zeige ich hier (es ist sooo spannend!)



|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
Die oben genannten Waterdrops und meine letzte Pampered Chef Bestellung ist auch eingetrudelt

 


|Darfs sonsch no äbbes sei?|
In der nächsten Woche möchten wir wieder ins Studio und treffen uns mit Freunden im Biergarten - ich finde das eine schöne Möglichkeit trotz Abstand Gemeinschaft zu haben. Außerdem sind wir bei einem Grillfest eingeladen, ich hoffe auf schönes Wetter, damit wir auch dort Abstand halten können 🌞


Und hier die Bilder der Woche:

Reihe oben: oh, ich sehe gerade, dass man das zweite Bild nicht so gut erkennen kann... Da steht ein Spruch drauf, der sehr gut zu mir passt: "Anfangen ist leicht, durchhalten eine Kunst" Darauf schaue ich beim Trainieren immer und ich hoffe so sehr, dass ich das durchhalte!
Reihe mitte: in Böblingen - schön, oder??
Reihe unten: Freitag am späten Nachmittag... und später sogar in den Tagesthemen...


Ich weiß nicht genau, ob es funktioniert, aber sooo hörte sich das Unwetter an....


 

 

 

 

 

 

 

 

Maude Mihami - Zehn Wünsche für Alfréd



Maude Mihami
Zehn Wünsche für Alfréd


Quelle Cover: ↗Rowohlt Verlag

Klappentext  (Quelle ↗Rowohlt Verlag)
"Alfréd hat es nicht leicht mit seinen fast zehn Jahren: Seine alleinerziehende Mutter hört ihm nie zu, dafür trinkt sie zu viel. Zum Glück hat er seinen Opa, dessen eher fragwürdige Lebensweisheiten Alfréd in einem Heft sammelt. Darin führt er auch eine Liste mit zehn Wünschen, die er sich vor seinem zehnten Geburtstag erfüllen möchte: einen echten Cowboy treffen, Traktor fahren, ein Mutter-Sohn-Tag... Wie es Wünsche an sich haben, sind sie nicht immer leicht zu erfüllen, doch zusammen mit seinem Opa und dessen so chaotischen wie liebenswerten Freunden – urwüchsigen Bretonen – kann Alfréd die Punkte auf seiner Liste abarbeiten, wenn auch nicht immer ganz so wie er es sich vorgestellt hatte."

Eine schöne Opa-Enkel-Geschichte
Alfréd lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Das Verhältnis zu ihr ist eher schwierig, sie trinkt und raucht zu viel und hört ihm zu wenig zu. Er verbringt seine Zeit lieber mit seinem Opa Alfred, der hört ihm nämlich genau zu und gibt tolle Lebensweisheiten von sich, die Alfréd immer sorgfältig in seinem Notizbuch aufschreibt. Dort schreibt auch wichtige Wörter auf (er möchte irgendwann ein Wörtbuch schreiben) und eine ganz besondere Liste mit zehn Wünschen. Die will er unbedingt bis zu seinem zehnten Geburtstag abarbeiten. Opa Alfred und dessen Freunde aus dem Dorf helfen ihm dabei. Dabei müssen sie manches Mal sehr kreativ sein, denn Alfréd möchte zum Beispiel einen echten Cowboy oder einen Schriftsteller treffen, er will unbedingt ans Meer (dieses Kapitel hat mir besonders gut gefallen), einen besonderen Mutter-Sohn-Tag verleben und Traktor fahren (was sein Opa auch gleich mit einem interessanten Training verbindet...)
Ich muss gestehen, ich hatte zu Beginn meine Probleme, in die Geschichte reinzukommen, doch irgendwann hatten mich Alfréd und Alfred dann doch um den Finger gewickelt. Die beiden (deren Namen sich nur durch den Akzent über dem "e" unterscheiden) sind gewitzt, chaotisch, intelligent und dabei immer sehr liebenswert. Manche Stellen sind urkomisch und manche traurig - wie es halt im Leben nun einmal ist.
Mit knapp 200 Seiten ist das Buch eine wunderbare Lektüre für einen Nachmittag am Strand oder auf dem Sofa!



Rororo Verlag
Erscheinungstermin:16.06.2020
208 Seiten
ISBN
978-3-499-00204-5
übersetzt von Anja Malich, Anne Doppstadt
Paperback 16,00€
auch als Ebook erhältlich

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar!

Sonntag, 21. Juni 2020

Immer wieder Sonntags KW 25

Ist das nicht schrecklich?? Die Tage werden jetzt schon wieder kürzer 😥😭 - das ist doch nicht richtig!  Ich liebe es doch sooo sehr, wenn es morgens beim Aufstehen schon hell ist..
Mein Kalenderblatt hat mich in dieser Woche auch ein bisschen traurig gemacht... so allmählich vermisse ich die Kollegen, äh, die Kaffeemaschine im Büro 😉



|Gugga mr a mole|
"Rosenheim Cops", "Wer weiß denn sowas XXL", einen "Mama-Film", ein paar Folgen "Wunderschön", "Sing meinen Song", "The Mole" und gerade gucke ich mit meinem Mann einen Film mit Jackie Chan 😎



|Des Geschmier ko jo koi Sau läsa|
In dieser Woche habe ich mir nur wenig Zeit zum Lesen genommen - dabei liegen hier sooo viele schöne Bücher! Angefangen habe ich mit "Zehn Wünsche für Alfred" von Maude Mihami. Mein SuB ist jetzt auch noch weiter angewachsen, da mir in einer Buchhandlung in Herrenberg noch zwei Taschenbücher quasi in den Einkaufskorb gehüpft sind...

|Ja horcha Se mol!|
Klar, Radio läuft hier den halben Tag, am liebsten SWR3. In der vergangenen Woche aber auch viel Spotify - hauptsächlich Lieder aus der aktuellen "Sing meinen Song"-Staffel bzw Musik von Künstlern, die bei dieser Staffel mitmachen: Michael Patrick Kelly und Motrip gefallen mir da gerade besonders! So kam es, dass zum ersten Mal in diesem Haus Rapmusik zu hören war...
Außerdem habe ich mein Hörbuch weiter gehört: "Schwarzer August" (Ein Portugal Krimi 4) von Gil Ribeiro, gelesen von Andreas Pietschmann


|I hann grad älle Händ voll z'do|
In dieser Woche haben wir endlich ins Fitnessstudio gehen können! Ich war dann gleich drei Mal dort... es war zwar echt mega anstrengend, aber auch schöööön! Es gab dann auch noch einen Termin bei meiner Zahnärztin, einen Pampered Chef Abend per WhatsApp, einen schönen Stadtbummel in Herrenberg und heute einen langen Spaziergang in unserem Dorf



|Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse|
Selbstgekocht oder -gebacken
Hollo Bollo Tortellini
Erdnuss-Linsen-Dhal mit Reis
Frikadellen mit Kartoffelpüree und Gurkensalat (seit Kindertagen eines meiner absoluten Lieblingsgerichte!)
Spätzle mit Spinat-Feta-Sauce
Marmorkuchen
Millefeuille à la vanille
Coq au vin à la provencale


|Sälbr denga machd gscheid|
Puh, ich hätte nicht gedacht, dass ich mal Sport vermissen würde... Aber tatsächlich habe ich das Fitnessstudio sehr vermisst und ich fand es toll, dass ich wieder hingehen kann. Ich war zwar danach platt, aber auch sehr glücklich!


|Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd|
Es war eine schöne Woche - ich hatte Spaß im Studio, der Stadtbummel war sehr erfolgreich, ich habe schon ein paar Geburtstagsgeschenke für meinen Mann kaufen können, wir waren spazieren!
Geärgert habe ich mich darüber, dass ich wieder zu viel Zeit mit Daddeln verplempert habe...


|Mir kaufad nix, mir guggad bloß!|
Ein paar Geschenke, die 2 Taschenbücher
 


|Darfs sonsch no äbbes sei?|
In der kommenden Woche möchte wieder zwei- bis dreimal ins Studio, ansonsten steht nix an


Bei den Fotos muss ich ja erst einmal etwas nachholen... Meine Tochter hat sich letzte Woche darüber beschwert, dass ihr Kater Henry im Wochenrückblick nicht vorgekommen ist. Hier also der kleine "Pechkater" (der sich vor 9 Wochen das Karpalgelenk gebrochen hat und seitdem im Käfig sitzt...)

Und nun die Bilder der Woche:

 

  Reihe oben: bei der Zahnärztin, in Herrenberg

Reihe mitte: Spaziergang in Aidlingen

Reihe unten: mein Balkon 💛