Labels

31 Tage - 31 Bücher 360 Grad 99 Lieblingsorte Adrian Phönix Alicia Bessette Andrea Russo Andrea Schacht Andrea Tillmanns Andreas Izquierdo Anja Jonuleit Anna Frohmader Anne Barns Anne Hertz Barbara Piazza Barbara Wood Blog Award Blogger schenken Lesefreude Brian Sibley Britta Orlowski Britta Sabbag Carina Bartsch Charlaine Harris Charlotte Freise Charlotte Thomas Dan Brown Daniele Vitali David Safier Deborah Harkness Dora Heldt E L James Elisabeth Kabatek Ellen Berg Emily Bold Eva Völler Eva-Ruth Landys Familiensaga Freitagsfüller Gabriele Frankemölle Gina Mayer Heinz von Wilk historisch Holly Martin Humor Immer wieder Sonntags J.R. Ward Jacquelyne Frank Jahresrückblick Jana Seidel Jane Linfoot. Liebesroman Janne Mommsen Jennifer Crusie Jenny Stallard Jessica Fellowes Jugendbuch Kajsa Ingemarsson Katelyn Faith Katherine Garbera Katrin Koppold Kerstin Gier Kerstin Hohlfeld Kim Schneyder Klüpfel/Kobr Kochbuch Kresley Cole Krimi Lara Adrian Lara Hill Laurent Bach Leuze/Nägele Liana Moriarty Liebesroman Lieblingsbücher Lilli Beck Liv Winterberg Lovelybooks Lynda Hilburn Lynsay Sands Manu und Joёlle Herzfeld Margot S. Baumann Marian Keyes Marion Henneberg Martin Suter Martin Walker Martina André Martina Sahler Michelle Raven Mila Roth NetGalley Nicola Förg Nicolas Barreau Oliver Buslau Penelope Plank Petra Durst-Benning Petra Oelker Petra Schier Rebecca Gablé Renata Petry Rezension Ricarda Jordan Roman Romantasy Sachbuch Sara Winter Sarah Morgan Simone Ehrhardt Sina Beerwald Tessa Hennig THE Hunter Thomas Havener Thriller Ulrike Schweikert Weltbild Wortweide Yasmine Galenorn

Dienstag, 19. Februar 2019

Helga Glaesener - Das Seehospital

Quelle Cover: ↗Rowohlt Verlag










Link führt zur Verlagsseite










Klappentext (Quelle ↗Rowohlt Verlag )
"Drei Schwestern, drei Schicksale – ein Ort der Menschlichkeit
Amrum, 1920: Nur widerwillig kehrt Frida zur Beerdigung des Großvaters zurück auf ihre nordfriesische Heimatinsel. Der alte Kapitän Kirschbaum gehörte zu Amrum wie die Wellen zum Strand. Aber für Frida hatte er zuletzt kein gutes Wort übrig. Ihren Traum, in Hamburg Medizin zu studieren, hielt er für Weiberflausen und drehte ihr den Geldhahn kurzerhand zu. Dabei hätte der Insel-Patriarch eine vertrauenswürdige Ärztin in dem kleinen Hospital, das er für lungenkranke Kinder gestiftet hat, gut gebrauchen können. Nach seinem Tod droht der Einrichtung nun wegen Geldmangels das Ende. Aber was wird dann aus den kleinen Patienten? Fridas Mutter will aus der imposanten Strandvilla lieber ein exklusives Kurhotel machen. Auch von ihren beiden Schwestern kann Frida keine Hilfe erwarten. Dennoch nimmt sie den Kampf auf – und ahnt nicht, wie hoch der Preis für sie und ihre Familie sein wird ..."

Fesselndes Familiendrama
Was für ein Buch! Nach dem Klappentext und dem Titelbild hatte ich etwas ganz anderes erwartet...Ich rechnete mit "starke Frau boxt sich durch, überwindet alle Widrigkeiten, verliebt sich und alles endet mit Friede, Freude, Eierkuchen"... Dieses Buch ist aber ganz anders! "Das Seehospital" ist kein leichter, seichter Roman, der vor sich hin plätschert und am Ende alles gut ausgeht.  Helga Glaesener versetzt uns in eine schwere Zeit, in der es viel Elend gab: Krankheiten (und furchtbare Behandlungsmethoden), Missbrauch, Armut, Hunger, Tod, Verzweiflung, Misshandlungen, Hass und Trauer. 
Mittendrin die ganz unterschiedlichen Schwestern Frida, Louise und Emily. Sie haben Träume und Wünsche für ihr Leben, aber die Realität schlägt über ihnen wie eine große Welle zusammen und bis zum Ende des Romans hoffte ich darauf, dass sie ein wenig Glück finden mögen. 
"Das Seehospital" ist sehr gut geschrieben und bleibt wahrlich nicht oberflächlich, es zieht einen in seinen Bann und man fiebert bis zur letzten Seite mit (und am Ende war ich froh, dass ich heute leben darf und nicht in dieser Zeit...)



Rowohlt Verlag
464 Seiten 
ISBN 978-3499274107
10,00 €
auch als Ebook erhältlich

Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar!   

Sonntag, 17. Februar 2019

Immer wieder Sonntags KW 7


Der Spruch passt gut in diese Woche, am Donnerstag war ja  Valentinstag💗 Vor 23 Jahren habe ich ein Geschenk zum Valentinstag bekommen, was nicht durch Blumen oder Pralinen getoppt werden kann: meine Tochter Charlotte 💓




Gugga mr a mole

"Rosenheim Cops", einige Folgen "Star Trek Discovery","Das große Promibacken"(besonders lustig die Aussage von Marijke Amado, die sagte, als Holländerin hätte sie es besonder schwer, denn "Holländer würden nicht backen, sie würden alles frittieren"😂), "Im weißen Rößl" (jaaa, die alte Verfilmung mit Peter Alexander..), "Take me out" (über die Frauen dort könnte ich mich schlapp lachen, allerdings würden sich unsere Mütter, die sich für die Gleichberechtigung eingesetzt haben, im Grab rumdrehen, wenn sie das manchmal hören würden...), die erste Folge von "Titans" (war mir aber irgendwie zu düster) und gerade läuft "The Voice - Kids" 

Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

"Das Seehospital" von Helga Glaesener habe ich fertig gelesen - die Rezension folgt. Eines kann ich schon vorab sagen: es war wahnsinnig spannend, wirklich bewegend und sehr viel düsterer, als ich es erwartet hatte....

Ja horcha Se mol! 

Mit dem Hörbuch "Die sieben Schwestern" (Die sieben Schwestern 1) von Lucinda Riley, gelesen von Oliver Siebeck, Simone Kabst und Sinja Dieks bin ich fertig. Ich fand es wirklich grandios! Simone Kabst liest die Passagen, die in der heutigen Zeit spielen (sie spricht die älteste Schwester Maia), Oliver Siebeck die Passagen, die in der Vergangenheit spielen und ich habe lange darauf gewartet, was Sinja Dieks lesen soll.. Die kommt erst ganz zum Schluss dazu und ich finde das richtig gut gemacht: sie übernimmt nämlich Ally, die im Mittelpunkt des nächsten Buches steht. 
Deshalb habe ich mit der Fortsetzung auch gleich angefangen: "Die Sturmschwester" (Die sieben Schwestern 2) von Lucinda Riley, gelesen von Sinja Dieks, Oliver Siebeck und Bettina Kurth (die dann wohl "Star", die dritte Schwester übernehmen wird)

I hann grad älle Händ voll z'do

Eine schöne Woche war das, sie fing nur etwas traurig an, denn am Montag sind meine Kinder alle wieder nach Hause gefahren... 
Am Dienstag war ich im Nagelstudio und habe jetzt blaue Nägel (hätte mir mal vor ein paar Jahren jemand sagen sollen... den hätte ich für bekloppt erklärt...) Mittwoch wollte ich mich eigentlich mit meiner Freundin zum Kaffee treffen, aber ich musste länger arbeiten und so haben wir es verschoben.. Stammtisch war am Donnerstag und am Freitag war außer Arbeiten mal so gar nix...
Gestern war ein ganz ganz toller Tag: wir hatten Karten für das Bundesliga Spiel VfB Stuttgart : RB Leipzig und waren in der Würth Soccer Lounge eingeladen. Ich sag nur "nettes Ambiente" 😎 Es gab vor dem Spiel gutes Essen und leckere Getränke, dazu konnten wir eine grandiose Aussicht von der großen Terrasse aus genießen und nette Leute waren auch noch da. Das Spiel verfolgten wir dann von äußerst guten (gepolsterten) Plätzen, in der Halbzeitpause konnte man sich wieder am Buffet bedienen und nach dem Spiel ging es dann noch ein bisschen mit Essen und Trinken weiter 😂 Das Spiel selber war auch schön anzuschauen - unsere Mannschaft hat wirklich hart gekämpft und die Niederlage war wirklich nicht gerechtfertigt...

Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Curry-Linsen-Suppe
Weißkohl-Schmaus mit Saurer Sahne
Tortellini-Spinat-Auflauf mit Hackbällchen
Mango Curry Chicken 
Bananensplit

Auswärts bzw. gekauft 
Piccata alla Milanese bei Leo
Hähnchengeschnetzeltes mit grünen Bandnudeln im Stadion

 

Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Kaffee, zu wenig Wasser, zu wenig Tee, ein wenig Weißwein und im Stadion dann Bier, Radler und leckeren Kessler Sekt


Sälbr denga machd gscheid

Zur Zeit denke ich viel darüber nach, wie ich mit Menschen umgehen will, die politisch so ganz anderer Meinung sind. Früher war das für mich ganz klar, ich bin mit ihnen nicht befreundet:  weder im "echten" Leben, noch auf Facebook (da ist das "entfreunden" ja auch ein ganz leichter Mausklick...) Das sehe ich heute etwas anders - ich möchte mit ihnen im Gespräch bleiben, finde das aber alles nicht so ganz einfach...
 

Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Ich freue mich immer noch über den schönen Tag gestern - das war wirklich ein außergewöhnliches Erlebnis (und nachdem ich gesehen habe, wie teuer so etwas ist, wird das wohl auch eine Ausnahme bleiben 😜)
Außerdem habe ich wieder eine Mittagsrunde geschafft 👍
 

Darfs sonsch no äbbes sei?

In der nächsten Woche steht nicht so viel im Kalender: Friseurin und Treffen mit Freunden - auf beides freue ich mich schon 😀



 Reihe oben: Mittagsrunde, auf der Suche nach dem Frühling...
Reihe mitte: Mittagspause auf dem Balkon - sooo guuuut
Reihe unten: Spaziergang über den Venusberg






Sonntag, 10. Februar 2019

Immer wieder Sonntags KW 6

Das war eine echt schöne Woche (also für mich, mein Mann lag leider krank im Bett...). Wir hatten bzw haben lieben Besuch und konnten einige sehr schöööne Ausflüge machen 💚





Gugga mr a mole

"Valerian", "Rosenheim Cops", "Die oberen Zehntausend", "Stolz und Vorurteil" und ich gebe es zu, ich musste mal bei "GnTM" reinschauen 😊 


Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

Zum Lesen bin ich in dieser Woche nicht wirklich gekommen, aber es ist ein neues Buch bei mir eingezogen. Ein schönes Rezensionsexemplar und die ersten 100 Seiten sind schon richtig gut :


Ja horcha Se mol! 

Ein bisschen Radio, ein bisschen Musik über Spotify und viel Musik aus verschiedenen Musicals.
Weitergehört: "Die sieben Schwestern" (Die sieben Schwestern 1) von Lucinda Riley, gelesen von Oliver Siebeck, Simone Kabst und Sinja Dieks

I hann grad älle Händ voll z'do

Am Montag waren wir in Pforzheim im Gasometer - im letzten Jahr gab es dort die 360 Grad Ausstellung "ROM 312" und jetzt kann man das Great Barrier Reef bewundern. Es war schon faszinierend, aber ich muss ehrlich sagen, dass mir ROM besser gefallen hat. Dafür war ich am Dienstag wirklich begeistert, im Alten Schloss in Stuttgart haben wir uns die Ausstellung "Faszination Schwert" angesehen - sehr sehr toll gemacht! Leider darf man nur an 3 Punkten Fotos machen, deswegen gibt es davon keine Bilder... Da es das Wetter gut mit uns meinte, sind wir am Mittwoch zum Schönbuchturm gefahren  - die Aussicht ist einfach gigantisch. Den Nachmittag haben wir für ein neues Spiel genutzt: "Munchkin" - sehr lustig 😂
Unser Besuch ist am Donnerstag wieder gefahren und ich hatte etwas Zeit, alles für den nächsten Besuch vorzubereiten. Der kam dann gestern Abend: meine drei Töchter und der Freund meiner Ältesten. Mit ihnen konnte ich heute Vormittag an einer spannenden Backstage in Stuttgart beim "Glöckner von Notre Dame" teilnehmen und heute Abend waren wir in der allerallerletzten Vorstellung, was wirklich grandios und sehr emotional war
Na ja, ein Foto aus der Schwert-Ausstellung kann ich doch zeigen.. so sieht man aus, wenn man das Excalibur Schwert nicht aus dem Stein bekommt....



Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Schnitzel mit Kartoffeln und Lauchgemüse
Verheiratete
Pulled Turkey mit selbstgebackenen Buns
Hühnersuppe aus dem Slowcooker (zum ersten Mal gemacht)
Veganer Vanillepuddingkuchen mit Erdbeersauce 
Bananenbrot
Kartoffelsalat aus dem Slowcooker

Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Kaffee, Tee, Wasser, Weißwein... 

Sälbr denga machd gscheid

Zeit mit meinen Kindern - unbezahlbar 💙
 

Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Ich habe mich in dieser Woche über ganz viele Dinge gefreut - über das schöne Wetter, die schönen Ausflüge und das Zusammensein mit meinen Kindern. In dieser Woche habe ich ja mal wieder alle gesehen und das ist sooo selten...

Darfs sonsch no äbbes sei?

In meinem Kalender stehen einige nette Dinge wie Nagelstudio, Kaffee mit Freundin und am Samstag gehen wir ins Stadion, um dem VfB Stuttgart gegen Leipzig beizustehen (im Moment befürchte ich, dass "wir" in der nächsten Saison wieder in der 2. Liga spielen...) Spannend finde ich, dass wir VIP Karten haben

Reihe oben, mitte und unten: Great Barrier Reef in Pforzheim

Reihe oben, mitte und unten: Stuttgart 💜

Reihe oben, mitte und unten: Schönbuchturm 💙

Hihi - sehen wir nicht toll aus??

Sonntag, 3. Februar 2019

Immer wieder Sonntags KW 5

Der Januar ist vorüber - ein Monat, in dem es viele schöne Momente gab, eine lästige Erkältung, eine leichte Gewichtsabnahme, leckeres Essen und gute Gründe zur Freude






Gugga mr a mole

"Strike" (Serie), "Einstein", "Killer Elite", "Soko", "Rosenheim Cops", "Take me out" (ich könnte mich dabei soooo abrollen...) gerade läuft "Dancing on Ice"
 

Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

Weitergelesen: "Mord am Marienplatz" (Severin Thiel 1) von Heidi Rehn - auch in dieser Woche wurde ich von einem Hörbuch so gefangen genommen, dass ich keine Zeit zum Lesen hatte...

Ja horcha Se mol! 

Angefangen mit: "Die sieben Schwestern" (Die sieben Schwestern 1) von Lucinda Riley, gelesen von Oliver Siebeck, Simone Kabst und Sinja Dieks. Wer wissen möchte, worum es geht, der sollte sich unbedingt die Seite von Lucinda Riley anschauen: ↗Lucinda Riley, Die sieben Schwestern 
(Dieser Link führt zur Seite von Lucinda Riley)   

I hann grad älle Händ voll z'do

Beim Optiker meine neuen Brillen abgeholt (Fotos siehe unten), aber irgendwie komme ich damit noch nicht ganz klar - ich glaube, das Lesefeld ist nicht richtig "eingestellt"...
Meine Erkältung hatte mich ein paar Tage richtig fies im Griff - gearbeitet habe ich aber trotzdem (Vorteil Home Office: man kann vor sich hin schnuffeln und steckt niemanden an). Allerdings habe ich nachmittags dann nicht sooo viel gemacht... Zum Wochenende hin ging es mir aber besser und ich konnte mich an die Vorbereitungen für unseren Besuch machen. Seit gestern sind mein Sohn und seine Freundin für ein paar Tage bei uns 💜 Gestern Abend waren wir zusammen beim Italiener und heute gab es einen schönen Spieletag mit einem Mini-Spaziergang
 

Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Nudeln mit Bolognese und Salat
Grünkohl mit Bratkartoffeln (Premiere, sonst gab es bei uns immer Salzkartoffeln dazu)
Linsen mit Spätzle
Schwarzwälder Kirschcupcakes
Streuselkuchen
Toastbrot
Omelette 
Porridge
Pancakes

Auswärts bzw. gekauft 
Weißweinschnitzel mit Pommes bei Leo
Pizza Nicola bei Leo
Ravioli aus der Dose (Kindheitserinnerung - aber es war nicht mehr so lecker wie früher....)


Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Nur wenig Kaffee, aber dafür viiiel Tee (Sorten wie "Atme dich frei", "Gesunde Abwehr", "Halsfreund"), wenig Alkohol (Weißwein, Aperitivo Rosato mit Schweppes Wild Berry)

Sälbr denga machd gscheid

Ich glaube, ich habe in dieser Woche nicht sooo viel nachgedacht... zwischendurch waren die wichtigsten Gedanken "habe ich noch genug Taschentücher " oder "welchen Tee trinke ich als nächstes"...


Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Über die neuen Brillen habe ich mich schon sehr gefreut, noch mehr werde ich mich freuen, wenn ich damit richtig gucken kann 😉 
Geärgert habe ich mich nur mal kurz über mich selber.. Ich habe mir einen Plattenspieler gekauft und obwohl ich viele Tests und Rezensionen gelesen hatte, entspricht er jetzt doch nicht so meinen Wünschen. Ich kann ihn zwar umtauschen, aber das mache ich doch eher ungern 


Darfs sonsch no äbbes sei?

Bis einschließlich Mittwoch habe ich Urlaub und wir wollen einiges unternehmen: es soll nach Pforzheim ins Gasometer gehen und in die Schwerter Ausstellung nach Stuttgart. 
Dazu gibt es übrigens zwei ganz tolle Videos:



Und ein paar Fotos gibt es heute auch:

Ach, einen habe ich noch... nur für meine Schwester - sie wird es verstehen.....😂



Sonntag, 27. Januar 2019

Immer wieder Sonntags KW 4

In der letzten Woche gab es zum Glück keine Situation, in der ich kurz davor stand, dass mir der Kragen platzt , aber ich werde mir hoffentlich den Spruch für den passenden Moment merken...




Gugga mr a mole

Geguckt habe ich in dieser Woche einiges... viel "Handball", ein bisschen "Wintersport", ab und zu mal "Ich bin ein Star - holt mich hier raus", "Rosenheim Cops", "Die Kanzlei", "Der Lehrer", "Magda macht das schon", und einige tolle Filme mit meiner Tochter: "Into the Woods", "Mamma Mia 2", "Cinderella", "Der Prinz und ich", eine neue Folge "Star Trek Discovery". Außerdem haben wir mit der Serie "Strike" angefangen (nach den Büchern von Robert Galbraith)



Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

In "Wuppertal-Wochen" komme ich selten zum Lesen, denn da falle ich abends völlig platt ins Bett... Ich hatte zwar mein Buch dabei "Mord am Marienplatz" (Severin Thiel 1) von Heidi Rehn, aber ich bin nicht wirklich weiter gekommen

 

Ja horcha Se mol!

"Arsen und Käsekuchen" (Tee? Kaffee? Mord! 7) von Ellen Barksdale, gelesen von Vera Teltz, meine Spotify-Playlist "Fahrt" (bunt gemischt...) und WDR2 (wie immer in Wuppertal)
 

I hann grad älle Händ voll z'do

Normalerweise hau ich mir die Wuppertal-Wochen immer total voll... Erst gehe ich arbeiten (und ja, ich habe eine ganz normale 39 Stunden-Woche, was viele nicht glauben. Sie denken, ich habe einen Halbtagsjob, da ich oft schon um 14.30 Uhr Feierabend mache. Wenn man aber um 06.00 Uhr anfängt, dann geht das 😜), danach habe ich mich immer mit Freunden/  Freundinnen getroffen und abends schloss sich meistens dann noch ein anderes Treffen an.. Dieses Mal habe ich das etwas anders gemacht und weniger Zeit verplant - so hatte ich mehrere Abende bei Schwester und Schwager. Außerdem hat mich ab Donnerstag eine Erkältung erwischt, dadurch musste ich auch ein Treffen absagen und am Ende habe ich deswegen meinen Aufenthalt sogar noch um einen Tag verlängert..
Aber nun mal der Reihe nach: am Montag war ich seit langem mal wieder in Barmen bummeln (und mit 2 Paar Schuhen auch noch sehr erfolgreich) und es gab ein kurzes, aber intensives Treffen mit meiner langjährigsten Freundin und ihrer Tochter (mein Patenkind). Am Dienstag feierten wir den Geburtstag meines Schwagers mit einem schönen Abendessen, Mittwoch bin ich mit ein paar Kollegen und deren Frauen/ Freundinnen Essen gegangen (es war sooo lustig 😂). Am Donnerstag war ich mit meinem Papa zum Einkaufen unterwegs (danach ging aber nix mehr und ich war schon vor 22 Uhr im Bett), am Freitag habe ich mit ein paar sehr lieben Freundinnen und meiner jüngsten Tochter im Gemeindecafé getroffen. Von da aus bin ich nach Gelsenkirchen zu meiner ältesten Tochter - nach meiner Ankunft dort bin ich aufs Sofa geplumpst und auch nicht mehr aufgestanden... Eigentlich wollte ich gestern schon nach Hause fahren, habe mich dann aber entschlossen, noch einen Gammel-Katzenkuschel-Erholungs-Tag einzulegen... Heute morgen ging es dann aber endgültig nach Hause und auf dem eigenen Sofa ist es auch am allerallerschönsten 😉


Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Spaghetti Carbonara bei meiner Schwester
Gulasch mit heller Sauce und Kartoffelpüree bei meiner Schwester
Kohlrabi, Kartoffeln und Bratwurst bei meiner Schwester
Spaghetti mit Pesto und Parmesan bei meiner Tochter

Auswärts bzw. gekauft 
Asia Huhn mit Erdnusssauce
Gyros, Souvlaki und Leber mit Tzaziki beim Griechen
Pizza 


Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Kaffee (solange der schmeckt, kann die Erkältung noch nicht sooooo schlimm sein), viel Tee, kaum Alkohol

 

Sälbr denga machd gscheid

In dieser Woche habe ich viiiel übers Wetter nachgedacht... Die Wettervorhersagen wechselten ständig und das hat mich echt kirre gemacht... Dann war es am Ende doch alles besser als gedacht...


Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Vor der Rückfahrt hatte ich wegen der Erkältung etwas Schiss, aber es hat super geklappt (und wieder nur 4 Stunden gebraucht). Über die Erkältung ärgere ich mich... Aber das liegt sicher auch am Home Office... Vorteil ist, dass man nicht mit vielen Krankheitserregern in Kontakt kommt - Nachteil ist, dass man dadurch auch wenig Abwehrkräfte hat... Jetzt geht es mir echt übel und ich hoffe, dass ich morgen ganz normal arbeiten kann..



Darfs sonsch no äbbes sei?

Ganz oben auf meiner "To-Do-Liste" steht Gesundwerden, denn am kommenden  Wochenende bekommen wir Besuch von Sohn und Freundin... Außerdem kann ich meine neue Brille abholen, Stammtisch und Fußpflege stehen auch im Kalender...

Fotos habe ich viele gemacht.... 
Reihe oben: Barmen - ich liebe meine Heimatstadt 💙
Reihe mitte: jippieh, nach 9 Monaten habe ich endlich den Stempel mit meinem "neuen" Namen..., Mittagsrunde im Briller Viertel
Reihe unten: Schnee auf der Terrasse, meine Arbeitsstelle am frühen Morgen, Teeeeeee

Na ja, nun ein "paar" Katzen-Bilder....

Reihe oben, mitte und unten: Shiva, die Britisch-Kurzhaar-Dame

Reihe oben, mitte und unten: Leonardo, der süße Ragdoll-Junge mit dem Silberblick

Reihe oben, mitte und unten: Sir Henry, der zweite Ragdoll-Junge 

Nicht, dass hier der Eindruck erweckt wird, die Süßen würden sich nie bewegen... Aber ich bekomme einfach kein scharfes Foto hin, wenn sie durch die Wohnung flitzen, mit dem Handykabel spielen, meine Wolle auseinander nehmen, sich gegenseitig "verprügeln" oder mit dem Federspielstab spielen...






 



 

Sonntag, 20. Januar 2019

Immer wieder Sonntags KW 3


KW 3 ist vorbei und wir sind mitten im Winter... niedrige Temperaturen machen mir nicht so viel aus, ich mag nur keinen Schnee auf der Straße 😎 
 



Gugga mr a mole

Ein bisschen "Wintersport",  die letzten Folgen von "The Quest", "Soko", "Die Toten von Salzburg - Königsmord", "Rosenheim Cops", ein bisschen "Handball", "Einstein", "Fußball-Bundesliga", die neue Folge von "Star Trek Discovery" und gleich schauen wir die DVD "Tanz ins Leben"

   

Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

Das Hörbuch habe ich jetzt fertig, es kann also mit "Mord am Marienplatz" (Severin Thiel 1) von Heidi Rehn weitergehen

 

Ja horcha Se mol!

Boah, war das gut! "Weißer Tod" (Cormoran Strike 4) von Robert Galbraith, gelesen von dem wunderbaren Dietmar Wunder. Sehr spannend und sooo gut gelesen 💜 Angefangen habe ich mit "Arsen und Käsekuchen" (Tee? Kaffee? Mord! 7) von Ellen Barksdale, gelesen von Vera Teltz
 

I hann grad älle Händ voll z'do

Diese Woche ist mal wieder nur so dahin geflogen... Ich war beim Optiker (ich freue mich auf meine Sonnenbrille mit Gleitsicht und meine neue rote!! Brille 😎), bei meiner Zahnärztin (sie ist mit der Paradontosebehandlung sehr zufrieden, mein Zahnfleisch sieht gut und gesund aus), im Nagelstudio (Foto siehe unten), beim Stammtisch, wir haben Freunde besucht und ich bin nach Wuppertal gefahren (ohne Pause wäre ich das erste Mal seit Ewigkeiten unter 4 Stunden geblieben, so waren es genau 4 Stunden - damit bin ich sehr zufrieden)

 

Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Blumenkohlcurry
Endivien-Kartoffelstampf
Hackröllchen
Bauernpfannkuchen
Bananenbrot
Porridge

Auswärts bzw. gekauft 
Salat bei Leo
Raclette bei Freunden
Huhn mit Reis bei meiner Schwester



Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Kaffee, wieder mehr Tee und Wasser, kaum Alkohol

 

Sälbr denga machd gscheid

Im Moment läuft auf verschiedenen Kanälen eine #tenyearchallenge - man stellt Fotos ein, auf denen man vor 10 Jahren zu sehen ist und aktuelle Fotos.. Ich fand es spannend, zu sehen, wie ich mich verändert habe (und lustig war das Stöbern in den alten Bildern auch...). Bei vielen geht es da nur um das Gewicht und das Aussehen, ich fand es jetzt viel interessanter, über die Veränderungen in meinem Leben in den letzten 10 Jahren nachzudenken.. Ich habe mich in dieser Zeit getrennt und neu verliebt, habe einen neuen Job gefunden, bin ins 400km entfernte Aidlingen gezogen und eine Hochzeit gab es auch 😎 Natürlich hat sich auch mein Gewicht in den Jahren verändert - da halte ich es mit dem Mond... ich nehme zu und ich nehme ab 😜 


 

Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Ich bin wieder gut ins Intervallfasten reingekommen - die ersten 2 Kilo sind auch weg - Grund zur Freude 💙
Ich weiß nicht mehr, worüber ich mich geärgert habe, dann kann es nicht so schlimm gewesen sein 😊

 

Darfs sonsch no äbbes sei?

Vor mir liegt eine Woche in Wuppertal und da gibt es immer einiges, worauf ich mich freue: Familie, Freunde und Kollegen - meistens "haue" ich mir die Woche ziemlich voll, bin abends total fertig und habe das Gefühl, niemandem so richtig gerecht zu werden. Für die kommende Woche habe ich mehr Zeit bei meiner Schwester / meinem Schwager eingeplant, das finde ich ziiiemlich gut!😀

Reihe oben: 17.00 Uhr und es ist hell!!, Tee aus England, Besuch bei der Zahnärztin...
Reihe mitte: auf der Suche nach einem produktiveren Hobby als Puzzle.... Ich habe diese Strickarbeit aber schon wieder aufgetrennt und fange neu an...
Reihe unten: jaaa, endlich mal wieder eine Mittagsrunde geschafft! 

Reihe oben: neue Nägel, kleiner Winter"einbruch" 
Reihe unten: kurze Pause, angekommen...







 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 13. Januar 2019

Immer wieder Sonntags KW 2

  Die 2. Kalenderwoche ist schon rum, damit habe ich auch meine erste Arbeitswoche in diesem Jahr und die erste Woche mit Intervallfasten geschafft 💙


 

 

Gugga mr a mole

Einige Folgen "The Quest", neue Folgen von "Grimm", den Film "Mamma Mia 2", gestern haben wir einen "Youtube-Tag" eingelegt - quasi von Abba bis Zappa..., "Wintersport" und gerade läuft "Dancing on Ice"
 

 

Des Geschmier ko jo koi Sau läsa

Angefangen mit "Mord am Marienplatz" (Severin Thiel 1) von Heidi Rehn - allerdings nimmt mich im Moment das Hörbuch so gefangen, dass ich mich auf's Lesen ganz schlecht konzentrieren kann.. In der Spalte links könnt Ihr auch immer sehen, was ich gerade lese (wenn ich daran denke, es zu aktualisieren 😎)

 

Ja horcha Se mol!
"Ein jähes Ende" (Cherringham - Landluft kann tödlich sein 31) von Matthew Costello und Neil Richards, gelesen von Sabina Godec, angefangen mit "Weißer Tod" (Cormoran Strike 4) von Robert Galbraith, gelesen von dem wunderbaren Dietmar Wunder - mit 21 Stunden nicht gerade ein kurzes Hörbuch....💙



I hann grad älle Händ voll z'do

In dieser Woche war nicht soo viel los, aber ein paar schöne Highlights gab es neben der Arbeit (wo viel zu tun ist und ich ein paar Überstunden gemacht habe). Mit der Freundin meines Sohnes habe ich mich zum Kaffee und Bummel getroffen (sie ist zufällig im Rahmen ihrer Ausbildung in Stuttgart). Es gab einen sehr schönen Stammtisch und heute ein lustiges/ leckeres Frühstück mit Freunden im Café Frechdax.
Außerdem habe ich wieder eine Frisur, dann noch meine Ablage erledigt *jippiiiieh* und wieder gepuzzelt 💜
 

 

Drei Bier send au a Vesper, ond dann hasch erschd no nix gesse

Selbstgekocht oder -gebacken
Sauerkraut, Kartoffelpüree und Bratwurst
Griechische Hackröllchen
Blumenkohlcurry mit roten Linsen
Wirsingeintopf
Gnocchiauflauf  
Frühstücks-Omelette aus dem TM

Auswärts bzw. gekauft 
Rigatoni Bolognese bei Leo 
Frühstück "Voltaire" im Frechdax 
 

Dr Deifl hengd koi Gleggle ans Weiglas

Wenig Kaffee, sehr viel Tee, zu wenig Wasser. 
Wir haben ja wieder mit dem Intervallfasten angefangen und da gibt es in der 16 stündigen Fastenphase halt nur Wasser, ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee - den mag ich nur leider nicht... Ein Schwupps Pflanzen"milch" wäre auch ok, aber da habe ich noch nichts gefunden, was im Kaffee wirklich gut schmeckt.. Deswegen gibt es nun Tee am Morgen... In der Hoffnung, dass er eine Wirkung hat, habe ich mir diesen Tee gekauft (eine Tasse soll so viel Koffein wie ein kleiner Espresso haben...)


Sälbr denga machd gscheid

Ich bin ja nicht der Fan vom ständigen Posten irgendwelcher Sinnsprüche, aber manchmal lese ich welche und dann denke ich, das hat jemand nur für mich geschrieben... Auf Facebook habe ich eine Seite gefunden, da stehen immer mal wieder Sprüche drauf, die mich zum Nachdenken anregen und mich sehr ansprechen. Der folgende gehört dazu... Ich weiß nicht, ob man damit jetzt wirklich sofort aufhören sollte, aber ich weiß, dass ich vor allem mit den Punkten 2 - 5 große Probleme habe....


Des freid mi saumässig / Des hodd me saumässig gfuchsd

Letzte Woche hatte ich doch geschrieben, dass ich mich sehr darüber geärgert hatte, weil ich eine Mail gelöscht habe und deswegen ein gutes Brillen-Angebot nicht wahrnehmen konnte. Dann kam eine neue Mail mit diesem Angebot und nun bekomme ich zwei neue Brillen 😎 - eine Sonnenbrille mit Gleitsicht und eine Wechselbrille. Darüber habe ich mich dann doch sehr gefreut 😀
Geärgert habe ich mich über mich (ach was, das ist neu 😇), denn ich muss nächste Woche Sonntag nach Wuppertal und mache mir jetzt schon Sorgen wegen der Wetterlage... Ich wünsche mir oft, dass man solche Gedanken einfach abschalten könnte...

 

Darfs sonsch no äbbes sei?

In der kommenden Woche habe ich ein paar wichtige Termine: Optiker, Zahnarzt, Nagelstudio, Stammtisch und Treffen mit Freunden 💚


 Reihe oben und mitte: ich weiß, dieses Hobby ist jetzt nicht gerade produktiv, aber mir macht es Spaß....
Reihe unten:  kurz war der Winter da... heute war dann alles wieder weg...

Reihe oben: es gibt wieder Porridge 💛
Reihe mitte: Stuttgart - ich liebe diese Stadt einfach
Reihe unten: Omelette, mein Hörbuch, beste Tasse....