Freitag, 8. März 2013

Katrin Koppold - Aussicht auf Sternschnuppen





Katrin Koppold - Aussicht auf Sternschnuppen









Klappentext

Helga fällt aus allen Wolken, denn ihr Freund scheint sie mit einer heißblütigen Italienerin zu betrügen. Diesen Kerl wollte sie heiraten und mindestens vier Kinder mit ihm haben? Hals über Kopf folgt Helga Giuseppe zum Flughafen, muss dort aber feststellen, dass alle Flüge auf unbestimmte Zeit gestrichen sind. Sie kann nur noch einen Mietwagen ergattern, den sie sich zu allem Überfluss aber teilen muss: Mit Nils. Schauspieler, Kettenraucher und bald mehr als eine zufällig Reisebekanntschaft.
Ihr Weg führt die unfreiwillige Fahrgemeinschaft von Verona über den Gardasee bis hinunter in die Hügel der Toskana. Und am Ende erkennt Helga, dass es sich lohnt, den Griff nach den Sternen zu wagen.


Man kann ja über Facebook sagen, was man will, aber manchmal ist diese Seite doch sehr nützlich ;)
Dort wurde ich nämlich auf die Autorin Katrin Koppold und auf ihr erstes Buch "Aussicht auf Sternschnuppen" aufmerksam gemacht. 
Ich mag schöne Cover und lasse mich manchmal alleine durch sie zum Kauf verlocken. Dieses Cover ist wirklich außergewöhnlich hübsch und sehr einladend. Also wanderte dieses Buch auf meinen Wunschzettel - bis ich merkte, dass ich dieses Buch schon als Ebook besitze... vor Weihnachten war dieses Ebook mal kostenlos und seitdem schlummerte es so vor sich hin... Aber dieses Buch sollte nicht schlummern, es sollte auf jeden Fall gelesen werden! Ich habe es dann in einem Rutsch "eingeatmet".

Helga ist 36 und arbeitet beim Deutschen Gewerkschaftsbund, ihr Name bedeutet "die Gesunde" und sie ist alles andere als spontan. Ich finde sie sehr sympatisch, obwohl sie am Anfang etwas anstrengend und sogar ein bisschen nervig ist. Die Dialoge mit ihrem Mitfahrer Nils sind einfach köstlich. Als Leser wird man gleich mit in die Geschichte hinein genommen und  auch die Nebenfiguren werden sehr gut beschrieben. Bei manchen hat man richtig Lust, sie näher kennen zu lernen - dazu aber später mehr ;)
Nach dem Lesen des Klappentextes hatte ich eine vorhersehbare, seichte Liebesgeschichte erwartet. Ich bin dann wirklich positiv überrascht worden, was sicher auch an dem sehr schönen Schreibstil von Katrin Koppold liegt. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen, hat keine Längen und hält auch einige Überraschungen parat. Ich habe geschmunzelt, gelacht und ich muss gestehen, dass ich auch ein klitzeklein bisschen geheult habe. 

Mein Lieblingssatz lautet: " ...das Leben ist zu kurz, um sich mit halben Sachen zufrieden zu geben."  Das sollte man sich wirklich zu Herzen nehmen :)


Aber noch einmal kurz zu den Nebenfiguren - wie schön, dass sich auch Katrin Koppold nicht von ihren Figuren trennen kann und es deshalb einen Roman geben wird, in dem Helgas Schwester Fee die Hauptrolle spielen wird. Darauf freue ich mich jetzt schon.
Katrin Koppold hat auch eine sehr hübsche Homepage - wer mag, der kann hier klicken: Katrin Koppold 




ich habe es als Ebook, aber es ist jetzt auch so erschienen:

Taschenbuchausgabe
9781482689853
296 Seiten
CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: gerechtfertigte 9,95€ (z.B. über die Homepage der Autorin)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen