Mittwoch, 20. Juni 2012

Andrea Tillmanns - Mimis Krimis








Andrea Tillmanns - Mimis Krimis













Beschreibung:
Mimi, die eigentlich Mechthild heißt, betreibt einen reinen Krimibuchladen in Aachen. In ihrer Mitarbeiterin Roswitha hat sie eine Seelenverwandte gefunden, wenn es um die Lösung von Kriminalfällen geht. So bleibt es nicht aus, dass beide auch im Alltag zu „Kriminalkommissarinnen“ werden… (Es handelt sich um die erste Doppelfolge einer Reihe von insgesamt sechs Aachen-Kurzkrimis, etwa 30 Normseiten pro Geschichte)


Mimi und das gestohlene Foto: Mimi wird zu einer Fotoausstellung eingeladen. Noch in der selben Nacht wird eingebrochen und eins der Fotos gestohlen. Mimi findet heraus, dass es etwas mit einem Mann zu tun haben könnte, der per Zufall mit auf das Foto geraten ist.


Mimi und das chinesische Rätsel: Roswitha hat einen Mann kennengelernt, den sie unbedingt wieder sehen will. Die einzige Information, die sie hat, ist, dass er öfters in ein Chinarestaurant essen geht. Ihr gelingt es Mimi zu überreden noch am gleichen Abend dort einzukehren. Anstelle von Georg treffen sie auf manipulierte Speisen…




Mimi (Anfang 50) und ihre Mitarbeiterin Roswitha (etwas älter) versorgen ihre Kunden mit Kriminalromanen, die sie auf ganz besondere Art und Weise in ihrem Laden präsentieren (die Idee finde ich einfach klasse!)

Doch Mimi und Roswitha lesen nicht nur Krimis, sie lösen auch gemeinsam Kriminalfälle. Dabei gehen sie überlegt und zielstrebig vor. In manchen Romanen sind Hobbydetektive oft übereifrig oder schusselig. Diese beiden hier sind einfach bodenständige Frauen, die man gerne kennenlernen möchte.

Ich bin ganz begeistert von diesen kleinen, aber sehr feinen Krimis. Die Fälle sind (bisher) unblutig, nicht allzu spektakulär, aber gut konstruiert und flott geschrieben.

Außerdem gefallen mir die Beschreibungen von Aachen, die so lebendig sind, dass ich gerne einmal dort hinfahren würde.




Mit Mimis-Krimis erhält man kleine Krimi-Häppchen, die leicht verdaulich sind und einem auf angenehmste die Langeweile vertreiben.




Ich freue mich schon auf die nächsten Teile :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen