Montag, 13. Juni 2011

schönes Buch - nicht nur für Schwaben ;)





Elisabeth Kabatek, Laugenweckle zum Frühstück






Klappentext:
Alle sagen Line zu ihr, aber eigentlich heißt sie Pipeline. Pipeline Praetorius (31) lebt in Stuttgart. Sie ist Single. Und arbeitslos. Und sie hat es wirklich nicht leicht. Zwischen Bewerbungsstress und Scherereien mit der Arbeitsagentur treten gleich zwei Männer in ihr chaotisches Leben: Leon, der nette Ingenieur aus Hamburg, leidenschaftlicher Stäffelesjogger und gar nicht intellektuell, und der aufregende amerikanische Fotograf Eric M. Hollister. Und so stolpert Line auf der Suche nach Mister Right zwischen beiden hin und her und von einer Katastrophe in die nächste.


Pipeline hat ein Katastrophen-Gen und das, was ich in anderen Büchern oft so furchtbar finde und wo mir das Wort "Fremdschämen" immer in den Sinn kommt, ist hier sympatisch und lustig - vielleicht liegts am Schreibstil, der hier flott daher kommt, aber nicht platt und plump ist.
Ich mag Schwaben, seine Bewohner, den Dialekt und die Mentalität - das alles wird hier so witzig beschrieben, dass ich zwischendurch laut gelacht habe und damit meine Mitmenschen ein ums andere mal wahrscheinlich ziemlich irritiert habe ;)
Die Figuren sind liebevoll dargestellt, die dünne Pipeline, ihre moppelige Freundin Lila (endlich mal eine, die meine Konfektionsgröße trägt ;) ), der sympatische Nachbar Leon, der aufregende Mr. Hollister, der arg schwäbelnde  Nachbar Herr Tellerle, die neugierige Nachbarin Frau Müller-Thurgau und auch die Nebendarsteller bekommen ein Gesicht, da man diese Typen selber kennt.

Eindeutig sehr empfehlenswert!

Samstag, 4. Juni 2011

Liv Winterberg - Vom anderen Ende der Welt





Liv Winterberg - Vom anderen Ende der Welt






Klappentext:
England, spätes 18. Jahrhundert: Von ihrem Vater, einem Arzt und Wissenschaftler, zur Botanikerin ausgebildet, träumt die junge Mary Linley davon, die Welt zu bereisen. Doch als sie nach dem Tod des Vaters verheiratet werden soll, sieht sie nur eine Möglichkeit, ihrer Berufung zu folgen. Sie gibt sich als Mann aus, um an Bord der Sailing Queen im Stab des Botanikers Sir Carl Belham auf Expeditionsfahrt zu gehen. Die Lebensbedingungen auf See erschüttern sie, denn Entbehrungen, Krankheiten und Tod prägen den Alltag. Dennoch glaubt sie, ihr Ziel erreicht zu haben: Sie erkundet fremde, faszinierende Länder. Erst durch die Liebe zu Sir Carl Belham erkennt sie, dass sie sich für ihre Ideale selbst verleugnet ...


Auf der Seite von DTV steht, dass dieses Buch inspiriert vom Leben der französischen Botanikerin Jeanne Baret wurde. Solche Bücher mag ich ja besonders gerne: historische Romane mit einem authentischen Hintergrund. Hinzu kommt hier, dass dieser Roman in einer wunderschönen Sprache geschrieben ist, die einen ganz schnell ins 18. Jahrhundert zieht.  Ein Buch für alle Sinne, man sieht das Schiff und die Länder förmlich vor sich, hört die rauen Stimmen der Matrosen und manchmal scheint man sogar die beschriebenen Gerüche in die Nase zu bekommen (was gerade auf dem Schiff nicht immer schön ist...) Ein Buch der Gegensätze, das harte beengte Leben auf dem Schiff und auf der anderen Seite die berauschende Schönheit der unterschiedlichen Länder. Man hofft und bangt mit Mary mit, fühlt ihre Angst vor der Entdeckung und ihre heimliche Liebe zu dem Expeditionsleiter. Ich habe vor allem ihre Kraft, ihren Mut und ihre Stärke bewundert.

Ein wirklich wunderschönes Buch!

Freitag, 3. Juni 2011

Freitagsfüller

1. Der Sommer ist nicht meine Lieblingsjahreszeit...
2. Der Balkon ist zur Zeit mein Lieblingsplatz, aber leider habe ich ja keinen....
3. Wichtig ist zu allererst, dass man gesund ist.
4. Auf unserem Frauenwochenende haben wir immer schöne Dinge in der Mitte
5. Ich fordere manchmal mehr Stunden für einen Tag .
6. Es ist schon fast ein Ritual, darum mag ich den Freitagsfüller.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Lilli und Alex, morgen habe ich was Schönes geplant und Sonntag möchte ich eine staufreie Rückfahrt!

Wenn Ihr mitspielen wollt, könnt Ihr die Fragen auch gerne auf Euren Blogs beantworten (schreibt die Antworten einfach in fett und meine Vorgaben in normal) und im Kommentar verlinken. Ich besuche Euch gerne :-) Oder aber Ihr beantwortet direkt hier, wenn Ihr keinen eigenen Blog habt oder keine Lust habt zu verlinken.

Der Freitagsfüller gibts wie immer hier: Scrap-Impulse

Donnerstag, 2. Juni 2011

Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen

Ich bin gestern über eine  schöne Idee gestolpert und möchte sie Euch nicht vorenthalten. Einige Bücherbloggerinnen suchen:


Das funktioniert so:
Ihr schreibt eine Liste mit Euren 15 Lieblingsbüchern und schickt sie per Mail z.B. an: felicitas.traeumer@live.de (eine der Bloggerinnen, die Links folgen gleich unten). Auf der Liste sollten Euer Name, Euer Wohnort und Euer Alter nicht fehlen (dadurch sollen Mehrfacheinsendungen vermieden werden).
Ich bin gespannt auf das Ergebnis und Ihr dürft gerne diese Idee weitergeben - je mehr Einsendungen, umso besser :)

Genauere Informationen und die Ergebnisse findet Ihr auf folgenden Blogs:

http://buchwuermchenblog.blog.de  <--hier werden die regelmäßige Updates zur Aktion stehen
http://claudias-buecherregal.blogspot.com
http://sabrinas-buchwelt.blogspot.com
http://yvonnepioch.de/buecherkuscheln

Ich bin auf das Ergebnis wirklich gespannt - hier ist mal meine Liste:

  1. Behalt das Leben lieb von Jaap ter Haar
  2. Jane Eyre von Charlotte Brontë
  3. Stolz und Vorurteil von Jane Austen
  4. Charlie und die Schokoladenfabrik von Roald Dahl
  5. Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley
  6. Der Tod auf dem Nil von Agatha Christie
  7. Göttertrank von Andrea Schacht
  8. Lügen, die von Herzen kommen von Kerstin Gier
  9. Hiobs Brüder von Rebecca Gablé
10. Das Medaillon von Gina Mayer
11. Das Herz der Nacht von Ulrike Schweikert
12. Herbstvergessene vom Anja Jonuleit
13. Das verlorene Labyrinth von Kate Mosse
14. Der König der Komödianten von Charlotte Thomas
15. Die Herrin von Hay von Barbara Erskine

Mittwoch, 1. Juni 2011

Nicola Förg - Tod auf der Piste




Nicola Förg - Tod auf der Piste








Klappentext:
Die Garmischer Kommissarin Irmi Mangold, die gerne mit der Motorsäge ins Holz fährt und auch mal im Stall ihres Bruders mithilft, und ihre junge Kollegin Kathi Reindl, allein erziehende Mutter mit chronisch schlechtem Gewissen, haben diesmal eine besonders harte Nuss zu knacken. Kurz vor Ende der Skisaison – im Tal ist längst Frühjahr – wird auf der Kandaharpiste ein Toter gefunden, ermordet per Kopfschuss. Das Merkwürdige daran: Der Mann trägt ein altmodisches Skioutfit mit einer WM-Startnummer von 1978. Weshalb musste er sterben? Und was hat es nur mit der seltsamen Montur auf sich? Ausgerechnet beim Dirndlkauf stößt Irmi auf eine heiße Spur …

Drei Krimis rund um das Ermittlerpaar Mangold/Reindl gibt es inzwischen, der dritte Teil "Hüttengaudi" ist grad erst in diesem Jahr erschienen. Aber schön der Reihe nach, ich habe natürlich mit Teil 1 angefangen ;)
Ich mag Krimireihen mit interessanten Ermittler, die auch noch Potential für nachfolgende Fälle haben und war ganz gespannt auf dieses Duo: Irmi Magold, nicht mehr ganz jung, Angst vor dem Alter, etwas übergewichtig, die gerne mit der Holzsäge im Wald arbeitet und Kathi Reindl, die junge alleinerziehende Mutter, noch ohne Polizeiroutine und manchmal etwas aggressiv. Bei der Kathi Reindl hoffe ich, dass sie mir in den nächsten Büchern noch etwas sympatischer wird ;)
Der Fall: der WM-Gegner Ernst Buchwieser wird erschossen auf der Piste gefunden, er trägt eine altmodische Ski-Kleidung  und eine WM-Startnummer von 1978. Irmi und Kathi fangen mit den Ermittlungen an und befinden sich bald zwischen Umweltaktivisten, einem Hotelbesitzer, der keine Kröten durch sein Hotel hüpfen haben will, alten Weggenossen des Toten und den WM-Vorbereitungen in Garmisch. Es gibt also genug Verdächtige...

Mir hat der Krimi gut gefallen: der Fall war spannend, manchmal etwas verwirrend, die Auflösung gut gemacht, die Beschreibungen des Ermittlerduos macht Lust auf nachfolgende Fälle und die Verwendung von Dialekt mag ich eh gerne ;)

Es gibt irgendwie 4 1/2 Buchwürmer, da ich hoffe, dass es noch besser wird