Samstag, 16. April 2011

Ein Buch, das mich etwas verwirrt zurück lässt











Klappentext:
Ein Mann ohne Vergangenheit. Ein Mädchen ohne Zukunft. Eine Liebe, die nicht sein darf. Berlin in der Gründerzeit: Ein Nervenleiden zwingt die schöne, hochbegabte Isabel in den Rollstuhl. Die junge Frau blüht auf, als sie den Wanderfotografen Ruven kennenlernt. Die beiden fühlen sich seelenverwandt. Doch dann verschlechtert sich Isabels Gesundheitszustand. Fieberhaft beginnt sie an einer Erfindung zu arbeiten, durch die sie auch nach dem Tod weiterleben könnte: die Seelenplatte – ein fotografisches Verfahren, das nicht nur das Bild eines Menschen einfängt ..


Puh - ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll.. Dieses Buch lässt mich etwas verwirrt zurück.
Vielleicht erst einmal was zu den Punkten, die mir gut gefallen haben:
Berlin 1873 - aus dieser Zeit habe ich noch nicht so viel gelesen und ich fands spannend, das Leben dort etwas mehr kennenzulernen. Auch gewinnt man interessante Einblicke in die Themen Medizin und Fotografie. Diese sind zum Teil wirklich schockierend. Ich denke da zum Beispiel an die Behandlungsmethoden in der psychiatrischen Klinik. Die Geschehnisse dort können einen auch nach dem Zuklappen des Buches noch länger verfolgen.
Die Geheimnisse, die die Menschen umgeben, machen das Buch lesenswert.
Sprachlich bekommt dieses Buch von mir auch glatte 5 Sterne

Meine Probleme mit der Geschichte:
Ich mochte die Hauptpersonen nicht - die junge Isabel, die ihre Mitmenschen manipuliert und Ruven, der irgenwie so blass bleibt.
Die detaillierten Schilderungen der Entwicklung der Seelenfotografie habe ich  nur noch überflogen, mit Chemie habe ich es nie so gehabt und irgendwie hatte ich mir das Seelenfotografie etwas poetischer, phantastischer vorgestellt - mir fehlen hier echt die Worte, meine Gedanken dazu zu formulieren

Fazit: 4 Buchwürmer für dieses Buch, da es gut recherchiert ist und sprachlich klasse ist

1 Kommentar:

  1. Hallöle,

    gefällt mir hier bei dir. Werde öfter vorbeischauen :) Das Buch steht noch auf meiner WL. Bin gespannt wie es mir gefällt.

    lg Tati :)

    AntwortenLöschen