Freitag, 4. März 2011

Oksa Pollock





Plichota, Wolf: Oksa Pollock









Inhalt:
Hier kommt Oksa! Ninja, Kämpferin, Retterin.
Oksa Pollock ist nicht begeistert, als ihre Eltern beschließen, von Paris nach London zu ziehen. Gut, dass ihr Freund Gus und seine Familie mit von der Partie sind, und sie gemeinsam in die neue Schule kommen. So muss Oksa die Bosheiten des unsympathischen Klassenlehrers McGraw nicht allein aushalten. Doch dann passieren merkwürdige Dinge auf ihrer Handfläche lodert ein Feuerball, sie kann frei schweben und um ihren Nabel bildet sich ein sternförmiges Mal. Erst jetzt erfährt Oksa von ihrer wahren Herkunft und Bestimmung: Sie ist die "Unverhoffte", die das verschwundene Land Edefia retten soll, aus dem ihre Familie einst vertrieben wurde. Doch auch Lehrer McGraw scheint eine Verbindung zu Edefia zu haben.
Der Auftaktband der Abenteuer von Oksa Pollock - einer hinreißenden, starken, coolen und abenteuerlustigen Heldin! 

Eine wahrhaft magische Geschichte - mit liebenswerten Figuren, angefangen von Oksa, dem Mädchen mit den außergewöhnlichen Fähigkeiten, bis hin zu den seltsamen Geschöpfen, die wir nach und nach kennenlernen. Und hier habe ich auch den einzigen Kritikpunkt an diesem Buch: die Namen der Geschöpfe finde ich nicht schön, es gibt einen Kapier-Nix, die Plemplems usw. - klingt irgendwie so "eingedeutscht", ich kann gar nicht richtig beschreiben, was mich genau daran nervt..
Ansonsten ist das Buch witzig, spannend und macht Lust auf mehr - "Die Unverhoffte" ist ja auch nur der erste Band der Oksa-Reihe ;)
Das Buch ist für alle, die starke Heldinnen mit Humor mögen und eine phantastische Geschichte mit verschiedenen Wendungen lieben.


Wegen der Namen gebe ich "nur" 4 Buchwürmer:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen