Montag, 31. Januar 2011

schon wieder 5 Buchwürmer ;)




Ulrike Schweikert, Lycana









Klappentext:
Ende des 19. Jahrhunderts stehen die letzten Vampire kurz vor dem Untergang. Ihnen bleibt nur eine Hoffnung: Ihre Nachkommen müssen sich auf das Erbe der Nacht besinnen und die Clans zu ihre einstigen Größe und Macht zurückführen.
Bei den wilden Lycana an Irlands sturmumtoster Küste sollen Alisa vom Clan der Vamalia, der schöne Dracas Franz Leopold und die anderen jungen Vampire lernen, über Fledermäuse, Wölfe und Adler zu gebieten und ihre Gestalt anzunehmen. Doch als die irischen Werwölfe aus ihren Höhlen kommen, um ihre uralte Fehde gegen die Vampire wiederaufzunehmen, geraten die Erben in einen Strudel mörderisch-magischer Ereignisse, der sie alle verschlingen könnte...

Puuh, bin ich froh, dass ich schon die Teile 1-4 hier liegen habe - so kann ich sofort weiterlesen, das ist bei dieser Vampir-Saga ein großer Vorteil ;)
Auch in diesem Band schafft es Ulrike Schweikert phantastische Elemente mit den historischen Ereignissen zu verknüpfen - wir treffen z.B. wieder auf Bram Stoker und Oscar Wilde. Unsere sympatischen (und auch die unsympatischen) Helden aus dem ersten Band geraten wieder in gefährliche Situationen, die sie aber gemeinsam meistern.
Etwas frech würde ich ja sagen, dass hier Hanni und Nanni auf Harry Potter treffen ;) Aber das ist ganz lieb gemeint! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen