Freitag, 26. November 2010



1.  Der Geruch von   Orangenduftöl steigt mir grad in die Nase .
2.  Schnee und Eisglätte aber bitte erst im nächsten Jahr.
3.  Nein, wir werden nicht Weihnachten abschaffen.
4.  Meine Kinder, dafür bin ich dankbar .
5.  Gestern   war ich mit meiner Schwester in der Stadt, das war schön :)
6.  Sich über Kleinigkeiten ist lächerlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa , morgen habe ich einen Weihnachtsmarktbummel geplant und Sonntag möchte ich die erste Kerze anzünden !

Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen auch gerne auf euren Blogs beantworten (schreibt die Antworten einfach in fett und meine Vorgaben in normal) und im Kommentar verlinken. Wir besuchen euch gerne :-) Oder aber ihr beantwortet direkt hier, wenn ihr keinen eigenen Blog habt oder keine Lust habt zu verlinken.

Freitag, 19. November 2010

Der Freitagsfüller

Wie immer von dieser Seite hier:
Scrap-Impulse




1. Das Problem ist, dass ich oft zuviel auf einmal will.

2.Spätzle mache ich am liebsten selber.

3. Wenn ich schlechte Laune habe sollte man mir aus dem Weg gehen .

4. Manchmal muss man einfach durchhalten.

5. Das echte Adventsfeeling beginnt für mich im Gottesdienst am 1.Advent, wenn wir "Tochter Zion" singen .

6. Harry Potter mag ich :)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend, morgen habe ich noch nichts konkretes geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen !

Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen auch gerne auf euren Blogs beantworten (schreibt die Antworten einfach in fett und meine Vorgaben in normal) und im Kommentar verlinken. Wir besuchen euch gerne :-) Oder aber ihr beantwortet direkt hier, wenn ihr keinen eigenen Blog habt oder keine Lust habt zu verlinken.

Samstag, 13. November 2010

Eben zugeklappt





Gina Mayer, Die verlorenen Schuhe 










Kurzbeschreibung:
Als sie sich im Winter 1944/45 erstmals begegnen, liegen Welten zwischen Inge aus Schlesien und Wanda aus Polen. Inges Gedanken kreisen um die nahe Zukunft: das Abitur, das Konservatorium und die bevorstehende Eheschließung mit Wolfgang von Brandt. Die Folgen des Krieges registriert sie höchstens am Rande, die Fremdarbeiter auf dem elterlichen Gut nimmt sie kaum wahr. Wanda dagegen hat den Krieg bereits hautnah erlebt: Wie es ihrer Familie geht, weiß sie nicht. Die Deutschen haben sie aus Krakau verschleppt, die Zukunft liegt bereits hinter ihr. Alle Kraft konzentriert sie auf das Hier und Jetzt, jedes Fehlverhalten kann tödlich sein. Als die Rote Armee naht, müssen Inge und Wanda ihren Weg nach Westen gemeinsam finden. Das Überleben der einen liegt in der Hand der anderen. Für ihren Roman hat Gina Mayer viele Zeitzeuginnen befragt. Eines dieser Interviews ist im Anhang abgedruckt.


Wie Ihr ja schon sicher bemerkt hat, bin ich ziemlich nah am Wasser gebaut, das weiß jeder, der heute ins Wohnzimmer kam und mich mit dem Buch auf dem Sofa gesehen hat. Ich war schnell mittendrin in dieser Geschichte um Inge und Wanda. Es war kaum möglich, unbeteiligt zu bleiben und eben das macht für mich ein gutes Buch aus. Ich glaube, dass es mich besonders berührt hat, weil mir immer wieder durch diese klare Sprache deutlich gemacht wurde, dass es sich um das echte Leben handelt und nicht um einen "Indiana Jones Roman". 
Es ist eine Geschichte über die Flucht, aber es ist auch eine Geschichte über Freundschaft und das Erwachsenwerden. Dieses Buch müsste in Schulen gelesen werden, ich bin mir sicher, dass man so Jugendlichen Geschichte nahe bringen kann.
Mich persönlich hat ein Satz von Wanda besonders angesprochen. Sie sagt (auf Seite 338):"Ich glaube, es gibt kein Ziel. Ich glaube, dass das Leben immer weitergeht, bis es einmal zu Ende ist. Man ist immer unterwegs." Ich wünsche mir, dass ich daran ab und zu denke, vor allem dann, wenn ich mal wieder glaube, dass schon alles gelaufen ist...

Freitag, 12. November 2010

Der Freitagsfüller



1.   Es hört sich seltsam an, aber ich wünschte, ich könnte ab und an die Zeit anhalten
2.   Schwäbisch ist Musik in meinen Ohren ;)
3.   Ich bin dankbar für  meine Familie.
4.   Manche Veränderungen sind sooo gut und darum heißt es : "sag niemals nie".
5.   Ein Regentag ist  kein Grund für schlechte Laune.
6.   Ich lese und esse gerne, das kann ruhig jeder über mich wissen..
7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meinem   Lebensgefährten , morgen habe ich nüx geplant und Sonntag möchte ich endlich mal spazieren gehen!

Den Freitagsfüller habe ich wie immer von dieser Seite: scrap-impulse

Gelesen :)

DTV 9,95€



Renata Petry, Hilgensee










Klappentext:
1904. In Hilgensee, einem Stift für adlige protestantische Damen, geschehen merkwürdige Dinge: ein ungeklärter Todesfall, ein geköpfter Hahn in einem Baum, eine erdrosselte Stiftsdame - welch ein Skandal! Der selbstredend schleunigst vertuscht werden soll. Aber die drei Stiftsfräulein Änne, Alwine und Gertrud (gänzlich unterschiedlich in Temperament und Alter) forschen in alten Chroniken nach und kommen einem unschönen, uralten Ritual auf die Spur. Glücklicherweise lässt sich zur Regeneration immer ein entspannendes Teestündchen oder eine abendliche Sherryrunde einschieben, damit der Belastungen für die zarte Konstitution nicht zu viele werden. Doch schließlich wird es brenzlig für die Detektivinnen.

Dieses Buch kann ich wirklich sehr empfehlen, es hat für mich genau die richtige Mischung aus Humor und Spannung. Man vergisst beim Lesen Zeit und Raum :)
Im Buch wird gut gegessen und getrunken - leider passten die dazugehörigen Rezepte nicht mehr mit ins Buch. Aber auf der Homepage der Autorin findet man sie: einfach hier klicken, dann kommt man zu den Rezepten als pdf. Datei 
Die Butterkekse werde ich demnächst sicher mal ausprobieren :)

Sonntag, 7. November 2010

Bewertungssystem

Darüber denke ich schon eine Weile nach, aber bisher ist mir noch nicht "das Gelbe vom Ei" eingefallen ;)
Am liebsten würde ich Buchwürmer vergeben, in  verschiedenen Kategorien. Eine Freundin schlug mir folgende Kategorien vor (danke Astrid!):
  • Spannung
  • Humor
  • Gefühl
Vielleicht fallen  Euch noch mehr ein?  Über Anregungen würde ich mich sehr freuen und vielleicht gibt es auch jemanden, der mir kleine Buchwürmer zeichnet...

Samstag, 6. November 2010

Der Freitagsfüller am Samstag.....

Den Freitagsfüller habe ich wie immer von dieser Seite hier: Scrap-Impulse





1. Bis jetzt habe ich es selten geschafft, den Freitagsfüller am Freitag zu posten....

2. Ich denke viel nach über die ganze Sache.

3. Kleine Dinge können einen manchmal mehr erfreuen als große Dinge.

4. Ich werde gleich meine Buchvorstellung weiter vorbereiten, ich glaube das ist eine gute Idee.

5. St. Martin ist schon nächste Woche!!!

6. Schon länger möchte ich abnehmen ;)

7. Was das Wochenende angeht, gestern  Abend freute ich mich auf ein Glas Wein, heute habe ich nix geplant und morgen möchte ich in den Gottesdienst gehen !